6. Juni 2021, 10:40
Sachschaden

Verkehrsunfall bei Fünfstetten geht glimpflich aus

Bild: pixabay
Ein Pkw-Fahrerin versuchte am Samstagmittag bei Fünfstetten einen Traktor zu überholen, als dieser links abbiegen wollte. Beim daraus folgenden Unfall blieb es zum Glück bei Sachschäden.

Eine 23-jährige Frau aus Unterfranken war am Samstag,05.06.2021, gegen 12:15 Uhr, mit ihrem Pkw von Wemding kommend in Richtung Fünfstetten auf der Kreisstraße unterwegs. Sie wollte auf Höhe der Mittelweger Höfe ein landwirtschaftliches Gespann überholen, das von einem 30-jährigen Fünfstettener gelenkt wurde.

Als die junge Frau im Begriff war, das langsam fahrende Gespann zu überholen, bog der Traktor jedoch nach links ab. Die Fahrzeuge kollidierten, so dass es zu einem Sachschaden von circa 18.000 Euro kam. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten.

Bezüglich des Hergangs, insbesondere über die Frage der intakten Fahrtrichtungsanzeiger, machten beide Beteiligten unterschiedliche Angaben. So wurde gegen die Dame aufgrund des Überholens bei unklarer Verkehrslage ein Bußgeldverfahren eingeleitet, wie auch gegen den Traktorfahrer wegen eines Verstoßes gegen die Rückschaupflicht vor dem Abbiegen. (pm)