14. Januar 2020, 14:49

Verkehrsunfall bei Heroldingen

Symbolbild Bild: pixabay
Offenbar aus Unachtsamkeit kam es gestern nahe Heroldingen zu einem Unfall, bei dem sich zwei Pkw gegenseitig die Außenspiegel abfuhren.

Ein 49-jähriger Alerheimer war am gestrigen Montagmorgen, 13. Januar 2020, um 08.20 Uhr, mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2221 in Richtung B 25 unterwegs. Ersten Erkenntnissen zufolge aufgrund Unachtsamkeit kam der Mann Höhe Heroldingen in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenspur. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein 28-jähriger Harburger in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Dieser konnte nicht mehr weiter nach rechts ausweichen. Es kam zu einem Streifschaden, in dessen Folge die Außenspiegel beider Pkw abgerissen wurden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro. Der Unfallverursacher wurde vor Ort angezeigt. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren. (pm)