25. Juli 2020, 12:50

Verkehrsunfall bei Waldstetten

Symbolbild Bild: pixabay
Zu einem Unfall in Folge von zu hoher Geschwindigkeit kam es am Freitag, 24. Juli, zwischen Otting und Waldstetten.

Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Otting und sein 17-jähriger Beifahrer waren am 24.07.20, um 20:15 Uhr, von der St 2214 kommend auf der Ortsverbindungsstraße in Fahrtrichtung Waldstetten unterwegs. Die Fahrbahn war neu gesplittet worden und die Geschwindigkeit teilweise auf 40 km/h begrenzt.

In einer Linkskurve, etwa 150 Meter vor Waldstetten, kam das Fahrzeug infolge deutlich zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und der Pkw überschlug sich in einem angrenzenden Maisfeld mehrmals. Beide Insassen konnten sich leicht verletzt selbst befreien und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Maisfeld entstand kein Schaden.

Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (pm)