4. Februar 2020, 14:10

Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Montag kam es im Kreisverkehr in der Industriestraße in Donauwörth zu einem Verkehrsunfall mit 7.000 Euro Sachschaden.

Ein 47-jähriger Blindheimer befuhr am 03.02.2020, um 19.10 Uhr, den Kreisverkehr in der Industriestraße und wollte diesen an der zweiten Ausfahrt wieder verlassen. Trotz des Zeichens „Vorfahrt achten!“ fuhr zum selben Zeitpunkt eine 27-jährige Donauwörtherin an der Einfahrt in den Kreisverkehr ein, ohne jedoch den Wagen des bevorrechtigten 47-Jährigen zu beachten. Dieser konnte nicht mehr reagieren und prallte frontal in den verbotswidrig einfahrenden Pkw.

Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Industriestraße. Die 27-Jährige wurde wegen des Vorfahrtsverstoßes angezeigt. (pm)