3. August 2021, 21:27
B25

Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen

Bild: BGB
Gegen 17.15 Uhr kam es auf der B25 kurz vor Möttingen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer fuhr von Harburg kommend in Richtung Möttingen. Kurz vor Möttingen geriet er aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Pkw eines 57-Jährigen zusammen.
Im Pkw des 57-Jährigen saß noch dessen 54-jährige Ehefrau. Diese wurde bei dem Zusammenstoß im Pkw eingeklemmt und musste mittels Rettungsschere der Feuerwehr befreit werden. Sie kam anschließend schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg.
Der Unfallverursacher wurde ebenfalls schwer verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ulm verbracht. Der 57-Jährige Mann kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Nördlingen.
An beiden Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 31.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Wehren Möttingen und Harburg waren mit insgesamt ca. 30 Mann vor Ort und unterstützten bei der Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahn.

Die B25 war für ca. 2 Stunden gesperrt.(pm)