9. April 2020, 11:29

Versuchter Trickbetrug am Telefon

Symbolbild. Bild: pixabay
Nicht auf einen versuchten Trickbetrug hereingefallen ist am 08. April, um 18.10 Uhr, ein 83-jähriger Donauwörther.

Der Pensionist wurde von einem männlichen Anrufer kontaktiert, der unter unterdrückter Rufnummer darüber Auskunft verlangte, ob ein Sparbuch oder Bargeldbestände im Haus seien. Der Angerufene reagierte mustergültig: Er gab keinerlei Information preis und beendete das Gespräch umgehend. Die Polizeiinspektion Donauwörth ermittelt nun wegen einer Straftat des versuchten Betruges. (pm)