28. Mai 2021, 10:54
Diebstahl

Verwirrter 21-Jähriger wirft mit Leitpfosten um sich

Bild: pixabay
Ein 21-Jähriger wurde am Donnerstag auffällig als er zunächst Leitpfosten aus dem Boden riss und diese umherwarf. Später bediente sich der Mann - der offensichtlich eine Psychose hatte - im Selbstbedienungsladen Ehringen, ohne zu bezahlen.

Gestern gegen 12:30 Uhr teilte ein Passant bei der Polizei Nördlingen mit, dass auf der Kreisstraße zwischen Ehringen und dem Kreisverkehr zur B 25 eine männliche Person Leitpfosten herausreißen, mit diesen um sich werfen würde und sich teilweise entkleidet haben soll. Danach nahm der 21-jährige Mann den Begriff „Selbstbedienungsladen“ in Ehringen wörtlich und bediente sich der Waren allerdings ohne diese offenbar zu bezahlen.

Als die eingesetzten Beamt*innen den Mann, der offensichtlich verwirrt und völlig uneinsichtig war, zum Streifenwagen führten, sprang dieser mit dem Knie auf dessen Motorhaube und beschädigte diesen dadurch. Da der junge Mann offensichtlich unter einer Psychose litt, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann verursachte durch sein Verhalten einen Gesamtschaden in Höhe von circa 2800 Euro. (pm)