14. Juni 2021, 10:02
Blitzer

Viele Raser auf der B 25 und der B 2

Symbolbild Bild: pixabay
Bei Geschwindigkeitsmessungen der Donauwörther Polizei am 10. und 13. Juni auf der B 25 bzw. B 2 fielen überdurchschnittlich viele Fahrzeuge mit zu hohem Tempo auf.

Beamte der VPI Donauwörth haben am 10.06.2021 auf der Bundesstraße 25 bei Binsberg eine stationäre Geschwindigkeitsmessung in Fahrtrichtung Nördlingen durchgeführt. Von 13:30 Uhr bis 19:15 Uhr durchfuhren 3.024 Kraftfahrzeuge die Lichtschranke des Gerätes. 219 Fahrer waren toleranzbereinigte 11 km/h und mehr zu schnell und mussten daher „geblitzt“ werden. Dies entspricht einer hohen Beanstandungsquote von deutlich über sieben Prozent.

164 Fahrerinnen und Fahrer werden in den kommenden Wochen ein gebührenpflichtiges Verwarnungsgeldangebot erhalten und gegen 55 wurde ein Anzeigenverfahren eingeleitet. Der schnellste gemessene Wert lag bei 140 km/h, erlaubt waren 100 km/h.

Messung an der B 2

Nochmals höhere Überschreitungen ergaben sich leider auf der Bundesstraße 2, Höhe Schellenberg. Hier führten die Beamten am 13.06.2021, von 11:10 Uhr bis 17:00 Uhr, eine Messung in Fahrtrichtung Augsburg durch. Von 3.254 Fahrer*innen waren 179 (knapp sechs Prozent) deutlich zu schnell: 147 davon im Verwarnungsbereich, 32 im Anzeigenbereich samt Punkteeintrag, drei davon mit einem zusätzlich zu erwartenden Fahrverbot.

Den traurigen Spitzenwert erreichte bei erlaubten 100 km/h ein Pkw-Fahrer, der nach bereits erfolgtem Abzug aller Toleranzen mit 155 km/h durch die Messstelle raste. In diesem Fall werden ein Bußgeld von mindestens 240 EUR, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie ein Monat Fahrverbot die polizeiliche Folge sein. (pm)