18. Mai 2020, 09:27

Viele zu schnell auf der B 2 bei Donauwörth

Symbolbild Bild: pixabay
Die VPI Donauwörth hat am Sonntag, 17. Mai, an der B 2 bei Donauwörth im Bereich der Hangbrücke von 11:50 Uhr bis 17:10 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung in Fahrtrichtung Augsburg durchgeführt.

Obwohl die in diesem unfallträchtigen Abschnitt hohen Beanstandungszahlen der letzten Wochen immer wieder in der Öffentlichkeit thematisiert wurden, hat dies offensichtlich zu keiner Verhaltensänderung geführt. Bei der nur in Fahrtrichtung Augsburg durchgeführten Messung passierten 2512 Fahrzeuge die Messstelle, an der die zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 Km/h beträgt.

150 Fahrzeuge mussten beanstandet werden; es fielen 88 Verwarnungen und 62 Bußgeldanzeigen an. 14 Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Ihre Fahrgeschwindigkeiten lagen nach Abzug aller Toleranzen bei 126 Km/h und höher. Der „tagesschnellste“ Verkehrsteilnehmer war mit 178 Km/h unterwegs. Ihn erwarten nun ein Fahrverbot von 3 Monaten, 2 Punkte und mindestens 600 Euro Bußgeld. (pm)