19. Februar 2021, 11:20

Volltrunkener Bäumenheimer widersetzt sich Polizei

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
In Donauwörth sollte am Donnerstag ein betrunkener 45-Jähriger zu seiner eigenen Sicherheit in Gewahrsam genommen werden, doch dagegen wehrte sich der Mann massiv.

Nach einer Zeugenmitteilung über einen angeblich mitten auf dem Bahnhofsvorplatz liegenden Mann wurde am 18.02.2021, um 14.30 Uhr, eine gerade im Zuständigkeitsbereich der PI Donauwörth agierende Gruppe der Dachauer Bereitschaftspolizei zu der Örtlichkeit gerufen. Die jungen Beamten stellten vor dem Bahnhofsgebäude einen 45-jährigen Bäumenheimer fest, der sich aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 3,2 Promille.

Da der 45-Jährige aufgrund seines Zustandes und der Witterung erheblich eigengefährdet war, wurde er in polizeilichen Schutzgewahrsam genommen. Hierbei sperrte sich der Mann allerdings massiv und leistete erheblichen körperlichen Widerstand gegen die Maßnahme. Der Gewahrsam wurde trotzdem vollzogen. Der Bäumenheimer handelte sich aufgrund seiner Widerstandshandlungen eine Strafanzeige ein. (pm)