18. Januar 2021, 12:57

Von der eisglatten Fahrbahn abgekommen

Symbolbild. Bild: pixabay
Gestern Abend kam es zu einem Unfall zwischen Donaumünser und Rettingen, als eine 31-Jährige von der eisglatten Fahrbahn abkam.

Am 17. Januar, um 19:45 Uhr, befuhr eine 31-jährige Mertingerin mit ihrem Pkw von Donaumünster kommend die Ortsverbindungsstraße in Richtung Rettingen. Am Beginn der Rechtskurve kurz nach der Donaubrücke rutschte der deutlich über 300 PS starke Wagen der Frau aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich in Kombination mit eisglatter und verschneiter Fahrbahn geradeaus, kam dann auf die Gegenfahrbahn und prallte schließlich in die dortige Leitplanke. Die Fahrerin blieb unverletzt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte glücklicherweise kein Gegenverkehr, wodurch sich der Schaden auf circa 4.000 Euro beläuft. Die aufnehmenden Beamten leiteten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen die 31-Jährige wegen Missachtung der Straßenverkehrsordnung ein. (pm)