30. April 2019, 10:48

Vorfahrtberechtigtes Pkw übersehen

Symbolbild Bild: pixabay
Bei Fünfstetten kam es zu einem Unfall da ein Pkw-Fahrer ein vorfahrtsberechtigtes Pkw übersehen hat. Die Geschädigte wurde leicht verletzt.

Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Bereich Buchdorf befuhr die Ortsverbindungsstraße von Otting kommend in Richtung Fünfstetten. An der Kreuzung zur Staatsstraße 2214 wollte er diese geradeaus überqueren. Für ihn galt „Stop“. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah er eine vorfahrtsberechtigte 39-jährige Pkw-Fahrerin aus Wemding, welche mit ihrem Fahrzeug auf der St2214 von Monheim kommend in Richtung Wemding unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, welche dadurch im Frontbereich erheblich beschädigt wurden. Im Schleudervorgang prallte die Geschädigte noch gegen einen Straßenleitpfosten. Sie wurde dabei leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein regionales Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Die Fahrbahn musste aufgrund auslaufender Betriebsstoffe von der Straßenmeisterei gereinigt werden.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 18.000 €. (pm)