3. Dezember 2021, 10:57
Verkehrsunfall

Vorfahrtsunfall mit verletzter Person und hohem Sachschaden

Symbolbild Bild: pixabay
In Donauwörth übersah eine 41-Jährige beim Einfahren auf die Fahrbahn ein vorfahrtsberechtigtes Auto und krachte in dessen Kotflügel. Die Unfallbeteiligten - darunter drei Kinder - blieben bis auf einen Schock unverletzt.

Am 02.12.2021, um 07:50 Uhr, wollte eine 41-jährige Frau mit ihrem Pkw aus dem Weg gegenüber der Zirgesheimer Straße 11 in Donauwörth nach links auf die durchgehende Fahrbahn einfahren. Hierbei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Wagen, den eine 36-Jährige steuerte und prallte frontal in dessen rechten Kotflügel.

Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock und wurde in die Donau-Ries-Klinik eingeliefert. Sowohl die beiden vierjährigen Kinder in ihrem Fahrzeug als auch das vierjährige Kind im Pkw der Unfallgegnerin blieben glücklicherweise unverletzt. Sämtliche Kinderrückhalteeinrichtungen wurden vorschriftsmäßig benutzt.

Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 15.000 Euro. Die Feuerwehr Donauwörth war mit zehn Mann an der Einsatzstelle. Es kam zu deutlichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. (pm)