10. Juni 2020, 09:55

Vorfahrtverletzung in Nördlingen

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein Pkw-Fahrer übersah am Dienstag in Nördlingen einen vorfahrtsberechtigten Pkw und verursachte einen Unfall mit Sachschaden.

Am Dienstagvormittag fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Pkw Am Emmeramsberg in Richtung Ulmer Straße, um geradeaus in den Verbrauchermarkt zu fahren. Beim Überqueren der Kreuzung übersah er allerdings den Pkw einer 72-Jährigen, die mit ihrem 13-jährigen Enkel die Ulmer Straße in Richtung Berger Tor befuhr. Die 72-Jährige bremste noch ihren Pkw ab, konnte den Zusammenstoß der Fahrzeuge dadurch aber nicht mehr verhindern. Es entstand zum Glück nur ein Sachschaden in Gesamthöhe von circa 3.000 Euro. (pm)