10. Mai 2019, 10:07

Wegen abgefahrenen Reifen ins Schleudern geraten

Symbolbild Bild: pixabay
Ein Tesla im Wert von ca. 70.000 € mit abgefahrenen Reifen war am Donnerstagnachmittag in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Der 61-jährige Fahrer war gegen 17.45 Uhr auf der B 2 von Donauwörth in Richtung Augsburg unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt regnete es immer wieder leicht und die Fahrbahn war nass. Zwischen der Anschlussstelle Nordheim und der B 16 kam der Fahrer nach eigenen Angaben auf der nassen Fahrbahn auf der linken Spur ins Schleudern, weil sein Heck ausbrach. Er schleuderte nach rechts, streifte den Beginn der dortigen Leitplanke und landete dann mitten in der Böschungsbepflanzung. Das Fahrzeug überschlug sich dabei vermutlich einmal. Der Fahrer hatte angesichts des Unfallablaufs Glück, dass er sein Fahrzeug, dem ersten Anschein nach, nur leicht verletzt verlassen konnte. Er kam zur weiteren Abklärung in die Donau-Ries Klinik. Am Tesla entstand Totalschaden in Höhe von ca. 70.000 €. Andere Verkehrsteilnehmer wurden durch den Unfall nicht beeinträchtigt.(pm)