11. Juni 2020, 11:17

Widerstand gegen Polizeibeamte

Symbolbild Bild: pixabay
Die Donauwörther Polizei wurde am Mittwochabend um 20.30 Uhr zu einem Streit an den Bahnhof gerufen. Dort waren zwei Männer aneinander geraten und stritten sich.

Die Polizeibeamten trennten die beiden und schickten sie weg. Der Frieden hielt jedoch nicht lange, denn kurz nachdem die Polizeistreife wieder gefahren war, ging der 27-jährige Widersacher erneut auf seinen Kontrahenten los. Als die Streife abermals anrückte, wurde der 27-Jährige wiederholt aufgefordert, den Bahnhof zu verlassen. Dieser dachte jedoch nicht daran den Aufforderungen Folge zu leisten. Im Gegenteil, er widersetzte sich den Beamten und beleidigte diese massiv.

Aufgrund seines unablässigen äußerst aggressiven Verhaltens wurde der junge Mann in Gewahrsam genommen und in die Arrestzelle verbracht. Dagegen wehrte er sich massiv und trat unter anderem gegen die Scheiben des Polizeiwagens. Der 27-Jährige wird jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Beleidigung angezeigt. (pm)