3. Juni 2020, 11:05

Zahlreiche Graffiti-Schmierereien in Donauwörth

Symbolbild Bild: pixabay
Unbekannte haben im Stadtgebiet mehrere Graffiti-Schmierereien hinterlassen und dabei Sachschaden in Höhe von über 5.000 Euro angerichtet.

Im Stadtgebiet Donauwörth ereigneten sich in den vergangenen Tagen zahlreiche strafbare Handlungen von Graffiti-Schmierereien mit hohem Sachschaden.

Im Stadion am Stauferpark in der Neudegger Allee wurden mehrere Glasscheiben, das Kassenhäuschen sowie die Laufbahn mit weißer Lackfarbe besprüht. Zu erkennen waren unter anderem die Buchstabenfolgen “GBC”, “GOC” sowie das “eingekreiste A“
für Anarchie. Diese Zeichen fanden sich auch auf zwei Spielgeräten am Spielplatz im Neurieder Weg wieder.

In der neuen Parkanlage rund um das Kloster Heilig-Kreuz wurden mit schwarzer Farbe mehrere großflächige Schmiereien an Parkbänken sowie einer mobilen Toilette angebracht. In der Münzgasse sprühten die Unbekannten ein schwarzes Graffito an die Garage der Katholischen Pfarrpfründestiftung.

Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf über 5.000 Euro. Der Tatzeitraum kann jeweils auf die Zeit ab dem 29.05.2020 eingegrenzt werden.

In jedem Fall wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Wem weitere Schmierereien aufgefallen sind oder wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei den Beamten der ermittelnden Polizeiinspektion Donauwörth unter der Nummer 0906/706670 melden. (pm)