16. April 2021, 11:18
Wohnungsdurchsuchung

Zahlreiches Rauschgift in Wohnung sichergestellt

Symbolbild. Bild: pixabay
Wegen massiver Ruhestörung fuhr die Polizei in die Michael-Imhof-Straße in Donauwörth. Grund waren ein 29-Jähriger und sein Besucher, Wohnung neben Marihuana weitere Drogen versteckt hatten. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am 15.04.2021, um 22:30 Uhr, fuhr eine Streife der Polizei Donauwörth nach Beschwerden über massive Ruhestörung eine Wohnanschrift in der Michael-Imhof-Straße an. Die Beamten trafen in der Wohneinheit des Mehrparteienhauses als Verursacher einen 29-jährige Bewohner und dessen 30-jährigen Besucher an. Da eindeutiger Marihuanageruch aus den Räumlichkeiten drang und Drogenutensilien deutlich erkennbar offen herumlagen, durchsuchten die Einsatzkräfte die Zimmer. Hierzu wurde auch ein Diensthundeführer angefordert.

Im Verlaufe der Durchsuchung wurden die beiden Männer immer aggressiver, woraufhin sie - nach mehrfacher erfolgloser Androhung - bis zum Abschluss der Maßnahme gefesselt werden mussten. Schnell stellte sich der Grund dafür heraus: In der gesamten Wohnung waren an verschiedensten Stellen Marihuana, Extasy, Amfetamin sowie diverse Rauschgiftutensilien versteckt.

Die Beamten stellten alles sicher und leiteten Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. (pm)