21. Januar 2020, 15:08

Zwei junge Männer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein 19-jähriger Motorradfahrer übersah am vergangenen Montagabend in der Parkstadt den Pkw einer 24-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurde sowohl der 19-Jährige als auch sein Sozius, der keinen Helm trug, schwer verletzt.

Am 20.01.2020, um 20.10 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Buchdorfer mit seinem Leichtkraftrad die Jurastraße in Richtung der Parkstadt entlang. Als Sozius hatte er einen 19-jährigen Begleiter mit auf dem Fahrzeug. Dieser trug während der Fahrt nachweislich keinen Schutzhelm.

An der Einmündung zur Sternschanzenstraße missachtete der Fahranfänger mit seinem motorisierten Zweirad die Vorfahrt einer kreuzenden 24-Jährigen und prallte frontal in deren rechte Pkw-Seite. Sowohl der Unfallverursacher als auch sein Sozius flogen über den Pkw durch die Luft und kamen auf der Grünfläche vor der ehemaligen Kaserne zum Liegen. Das Auto der Geschädigten drehte sich durch den Anprall mehrmals um die eigene Achse und kam erst auf Höhe der Freibad-Zufahrt zum Stehen.

Die beiden jungen Männer verletzten sich derart schwer, dass sie stationär in die Uni-Klinik Augsburg bzw. die Donau-Ries-Klinik eingeliefert und noch am Abend operativ behandelt werden mussten. Lebensgefahr bestand nicht. Die Verletzungen reichen von Arm- bis hin zu Becken- und Oberschenkelfrakturen. Die Autofahrerin wurde mit zahlreichen Prellungen ebenfalls in die Donau-Ries-Klinik eingeliefert.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. Die FF Donauwörth sperrte, reinigte und beleuchtete die Fahrbahn zur Unfallaufnahme und war mit 15 Kräften vor Ort. Der Zweiradfahrer und sein Sozius befanden sich zum Unfallzeitpunkt auf dem direkten Rückweg von der Fahrschule. Erstgenannter wurde unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. (pm)