16. Januar 2020, 14:57

Zwei Unfallfluchten in Donauwörth

Symbolbild Bild: pixabay
In zwei Fällen von Unfallflucht, die sich am 13. Januar und am 15. Januar in Donauwörth ereigneten, bittet die Polizei um Hinweise.

Am gestrigen 15. Januar 2020, um 11.14 Uhr, parkte eine 45-jährige Bäumenheimerin ihren schwarzen Neuwagen Volvo V40 auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Bahnhofstraße 12. Als sie 30 Minuten später wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie eine größere Kratzspur vom vorderen linken Kotflügel bis zur Türe fest. Es fand sich zu diesem Zeitpunkt, obwohl gesetzlich vorgeschrieben, weder ein Verursacher noch ein Hinweiszettel am Fahrzeug vor. Der Sachschaden ist momentan Gegenstand der Ermittlungen im Rahmen einer Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, dürfte sich jedoch im vierstelligen Bereich bewegen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Donauwörth unter Telefon 09 06 / 70 66 70 zu melden.

Wie der zuständigen Polizeiinspektion Donauwörth erst gestern gemeldet wurde, ereignete sich eine weitere Unfallflucht am 13. Januar 2020, im Zeitraum 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Ärztehauses in der Kapellstraße 42. Ein 72-jähriger Donauwörther stellte dort an seinem Pkw Mercedes B-Klasse in der Farbe grau einen Streifschaden im Bereich des hinteren rechten Kotfügels sowie Stoßfängers fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1500 Euro. Auch hier entzog sich die verursachende Person durch Flucht einer etwaigen Schadensregulierung. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09 06 / 70 66 70 mit der Donauwörther Polizei in Verbindung zu setzen. (pm)