25. Juli 2020, 12:46

Zwei Unfallfluchten in Donauwörth

Archivbild Bild: DRA
Zu zwei Fällen von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort kam es am Freitag, 24. Juli, in Donauwörth.

Am 24.07.20, zwischen 07:33 und 16:05 Uhr, hatte eine 22-jährige Harburgerin ihren Pkw auf dem Besucherparkplatz des Krankenhauses Donauwörth (Neudegger Allee 6) geparkt. Als sie zum Fahrzeug zurückkam, stelle sie fest, dass das vordere Scheinwerferglas auf der Fahrerseite beschädigt worden war. Die Art des Schadens ließ auf ein Unfallgeschehen schließen. Die Schadenshöhe wird auf circa 100 Euro geschätzt.

Ebenfalls am 24.07.20, zwischen 08:45 und 13:14 Uhr, wurde der Pkw einer 24-jährigen Feldheimerin beschädigt. Dieser war zum Unfallzeitpunkt in Donauwörth, Kremerstraße geparkt. Dabei wurde das Fahrzeug wohl vorne rechts touchiert, sodass es zu einer Verschiebung im Bereich der Motorhaube bzw. des rechten / vorderen Kotflügels kam. Die Schadenshöhe wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Die Unfallverursacher hatten sich in beiden Fällen sich vom Unfallort entfernt, ohne den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen. Wer zum Vorfall sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter Telefon 09 06 / 70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)