1. November 2014, 14:15

Hoteliers im Kleinwalsertal: Nele und Oliver aus Donauwörth starten in Österreich neu durch

Alpenpanorama im österreichischen Kleinwalsertal Bild: Nele Sieg
Wagnis Hotel im Kleinwalsertal ...
Nele Sieg und Oliver Noske sind nach Österreich ausgewandert und haben das Projekt Familienhotel gewagt Bild: privat
Nur etwa zweieinhalb Stunden von Donau-Ries entfernt liegt das Kleinwalsertal mit einem schneesicheren Skigebiet, 128 Pistenkilometern und einer Winterlandschaft wie aus dem Bilderbuch. Dort begrüßen Nele Sieg und Oliver Noske zusammen mit seiner Familie seit gut zwei Jahren ihre Gäste. Bis zur Auswanderung nach Österreich hatten Nele Sieg und Oliver Noske einige Jahre in Donauwörth gelebt und gearbeitet. Oliver Noskes Familie leitete schon seit vielen Jahren erfolgreich ein Hotel in Nürnberg, doch als sich die Gelegenheit bot, ein Hotel im Kleinwalsertal zu erwerben, entschloss sich die Familie gemeinsam, das Projekt Österreich in Angriff zu nehmen. Seither haben sie das Hotel Alpensonne zu einem gemütlichen und modernen Familienhotel für Wanderer, Skifahrer, Bergbegeisterte und Genießer gemacht.
Idyllisch liegt das Hotel Alpensonne im Kleinwalsertal Bild: Nele Sieg
"In unserem Hotel steckt eine ganze Menge Arbeit, aber vor allem Begeisterung und Liebe", sagt Nele Sieg. "Wir wollten ein gemütliches Ambiente schaffen und haben dies mit vielen kleinen Details wie z. B. selbst bedruckten Lampenschirmen und in Filz gefassten Getränkekarten auch geschafft. Das Hotel hat jetzt einen ganz eigenen Charme." Im Hotel Alpensonne und in der umliegenden Berglandschaft kommt jeder Urlauber auf seine Kosten: Abfahrt und Langlauf, Snowboarden und Rodeln, Wandern, Klettern oder einfac nur gemütlich Spazieren und Relaxen. Draußen lockt der Chrystal Ground Snowpark, drinnen das beheizte Schwimmbad mit Sauna und Soledusche.
"Wir durften bereits zahlreiche Gäste aus der alten Heimat Donau-Ries bei uns begrüßen. Sie waren begeistert, so schnell und unkompliziert ein abwechslungsreiches Skigebiet erreichen zu können. Das Kleinwalsertal gehört zwar zu Österreich, aber das Tal ist nur von Deutschland aus zugänglich. Von unserem Hotel aus startet der Winterurlaub direkt vor der Haustür. Mit dem Walserbus sind alle Ski- und Wandergebiete in der Umgebung für unsere Gäste kostenlos und bequem erreichbar", erzählt Oliver Noske.
Das Kleinwalsertal ist ein tolles Skigebiet für Familien Bild: Nele Sieg
Das Familienhotel hat 19 gemütliche Zimmer, die teils sehr modern, teils in alpenländischem Regionalcharme eingerichtet sind. Am Morgen gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und am Abend ein Viergangmenü mit frischen, regionalen Zutaten. "Bei uns kocht der Chef selbst. Regionale Küche mit besten Zutaten sind uns besonders wichtig", sagt Nele Sieg. Vor oder nach dem Essen lädt die gut sortierte Bar auf ein Gläschen ein. "Wir sind ein Familienbetrieb und möchten, dass unsere Gäste sich bei uns wohl und wie zu Hause fühlen. Es macht uns Freude, unseren Gästen den schönstmöglichen Aufenthalt zu bieten."
Das Hotel und auch die Umgebung sind für Familien, Paare, Jung und Alt ideal, weil es einfach für jeden etwas bietet - sowohl im Winter als auch rund ums Jahr. "Wir sind sehr glücklich hier und sicher, dass wir mit dem Hotel im Kleinwalsertal die richtige Entscheidung getroffen haben. Klar vermissen wir Donau-Ries manchmal, die alten Freunde und Kollegen, aber es ist ja nur ein Katzensprung entfernt. Da wir hier direkt an der Grenze zu Deutschland wohnen, haben wir sogar auch eine deutsche Postleitzahl, zusätzlich zur österreichischen. Das schönste am Kleinwalsertal ist, dass man nicht nur im Winter toll hier leben und urlauben kann, sondern dass es das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Angebot an Aktivitäten gibt. Nicht nur für die Gäste, wir selbst nutzen das - wenn Zeit ist - natürlich auch ganz gerne! Wir freuen uns auf jeden Fall auf viele Gäste aus der alten Heimat!"