9. Oktober 2017, 09:51

Salzzitronen und Marokkanischer Minztee

Salzzitronen Bild: Verena Gerber-Hügele
Salzzitronen finden in der orientalischen Küche vielfach Verwendung. Man kann sie ganz leicht selbst herstellen - allerdings braucht man dann ein weinig Geduld, denn sie sollten etwa vier Wochen ziehen.
Einkaufszettel:
  • 12 unbehandelte Bio Zitronen
  • grobes Meersalz
  • heißes Wasser
  • 1 sehr großes Weckglas
Zubereitung:
Zehn unbehandelte Zitronen heiß waschen und abtrocknen. Kreuzweise etwa 1 cm tief ein-, aber nicht durchschneiden. Jede Zitrone mit etwas Meersalz füllen und fest zusammendrücken. Eine Hand voll Meersalz in ein großes, hohes Einmachglas füllen. Die Zitronen einschichten, dabei immer wieder Salz nachstreuen. Zwei Zitronen auspressen und den Saft ins Glas geben. Mich kochendem Wasser auffüllen und etwa vier Wochen marinieren lassen.
Marokkanischer Minztee
In Nordafrika wird trotz großer Hitze viel heißer Tee getrunken. Der ist bei den hohen Temperaturen besser als jedes Kaltgetränk. So einfach geht es!
Einkaufszettel:
  • 2 EL grünen Tee
  • heißes Wasser
  • 1 Bund Nana-Minze
  • 4 EL Zucker
Zubereitung:
In einer Kanne 2 EL grünen Tee mit 100 ml Wasser übergießen. Das Wasser sofort wieder abgießen, damit der Teestaub entfernt wird. Den Tee dann mit 1/2 Liter kochendem Wasser aufbrühen und 4 EL Zucker unterrühren. 1 Bund Nana-Minze dazugeben und den Tee 2-3 Minuten ziehen lassen.