15. August 2017, 10:58

Kinder-Flohmarkt vom 31. August bis 3. September in Donauwörth

Bild: Markus M. Sommer/CID Donauwörth
Beim Kinder-Flohmarkt der City-Initiative-Donauwörth ist 4 Tage lang das Anpreisen, Feilschen und Handeln den Kindern bis 16 Jahre vorbehalten.
Donauwörth - Auch heuer findet der vom Kaufhaus WOHA vor 40 Jahren ins Leben gerufene sehr beliebte Kinder - Flohmarkt in der Bahnhofstrasse statt. Neu ist, dass auch am verkaufsoffenen Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr gehandelt, gefeilscht oder angepriesen werden kann. Das Kinderzimmer kann kaum mehr durchquert werden, da überall alte Kindersachen den Boden bedecken. Ein neues Spielzeug wird schon einige Monate nach Weihnachten verschmäht. Die Kinder sind aus der Kleidung herausgewachsen. Jetzt ist es an der Zeit mal auszusortieren. Eine ausgezeichnete Alternative zum Sperrmüll oder zur Kleidersammlung ist der Kinder- Flohmarkt, denn dabei können die Kinder zugleich ihr Taschengeld aufbessern.
Die 110 Standplätze stehen nur Kindern bis 16 Jahre zur Verfügung. Beim Kinder-Flohmarkt werden keine professionellen Händler geduldet, ebenso auch keine in “Bastelstuben” von Erwachsenen hergestellten Produkte. Denn beim Kinder-Flohmarkt sollen die Kinder die Möglichkeit haben, ihre ausgedienten Spielsachen, Bücher, CD´s, DVD´s etc. zu verkaufen.
Die Kinder können an den Flohmarkttagen kommen und beginnen, wann sie möchten. In der Regel bauen die meisten Kinder ihren Stand gegen 8:30 Uhr auf und beenden diesen um 18 Uhr. Feste Zeiten, die es einzuhalten gilt, gibt es nicht. Heuer erstmalig haben die Kids die Möglichkeit auch am verkaufsoffenen Sonntag von 13:00 bis 18:00 ihre Waren anzubieten. Der Spaß steht an oberster Stelle dieser Ferienprogramm-Veranstaltung. Jedes Kind kann am Flohmarkt, auch ohne fest gemieteten Stand, teilnehmen. Einfach einen freien Platz suchen, und los geht´s…
Dennoch gibt es natürlich ein paar Dinge zu beachten, wie Projektleiter Jürgen Raab vom Kaufhaus WOHA weiß: „Die Sicherheit der Passanten ist wichtig, deshalb muss der Gehweg jederzeit so frei sein, dass ein ungehindertes Durchkommen garantiert ist - auch mit Kinderwägen, Gehhilfen etc.“.
Mit der geringen Standgebühr von 3,00/4,00 € pro Quadratmeter wird ein Teil der Kosten wie z.B. für das Material und den Auf- und Abbau der Stände oder für die Reinigung der Straße verwendet. Den Rest übernimmt die City-Initiative-Donauwörth und das WOHA, um dieses schöne Projekt durchführen zu können.
Die Anmeldung ist ab 17. August im Kaufhaus WOHA am Info-Center möglich. Bei Fragen steht Herr Jürgen Raab unter 0906 – 705 973 4 zur Verfügung. Mehr Infos auch unter www.cid-donauwoerth.de/Termine