8. April 2019, 10:32

Mit DanceExplosion zur Showtanznacht

Dance Explosion Mertingen Bild: Elmar Bschorer
Die Showformation DanceExplosion der Mertinger Faschingsfreunde holte sich bei der Showtanznacht den 2. Platz in der Publikumswertung. Wir haben die Gruppe den Abend über begleitet.

Um kurz vor 23:00 Uhr war alles vorbei. Nach 8 Minuten und 27 Sekunden beendete DanceExplosion ihren Tanz auf der Bühne der Bäumenheimer Schmutterhalle. Bis auf einen Wackler bei einer Hebefigur sind alle glücklich. „Wir haben eine gute Leistung abgerufen und sind zufrieden,“ bilanziert Stefan Eder, als einziger männlicher Tänzer, nach dem Auftritt.

Die Basis für den Auftritt haben die rund fünfundzwanzig Tänzerinnen und Tänzer aber bereits sechs Stunden vorher geschaffen. Um 16:00 Uhr trafen sie sich im alten Kindergarten in Mertingen. Dort haben sie Trainingsräume und nutzen diese zur Vorbereitung. „Vor jedem Auftritt beginnt alles mit dem Schminken,“ erklärt Trainerin Sandra Reicherzer. Dafür braucht die Truppe rund zwei Stunden. „Es ist ja nicht nur das Schminken. Wir helfen uns gegenseitig bei den Frisuren und beim Anbringen der Highlighter,“ erklärt Sandra Reicherzer weiter. Trotz des oft engen Zeitplans herrscht gute Laune in den Räumen. Bei lauter Musik gibt es viele Gespräche und Vorbereitungen auf den anstehenden Auftritt. Bei der Showtanznacht im vergangenen Jahr standen die Mertinger auf dem Treppchen. Auch in diesem Jahr wurde alles daran gesetzt den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen. „Wir haben einen großartigen Tanz und diesen in den letzten Wochen und Monaten wirklich perfektioniert. Neben anspruchsvollen Schrittkombinationen haben wir auch tolle Hebefiguren und eine komplette Geschichte zu erzählen,“ so Stefan Eder. Die Showformation aus Mertingen präsentiert mit ihrem Showtanz das Team der Wildcats aus der Filmreihe HighSchool-Musical.

Um 18:00 Uhr startet für die Tänzerinnen und Tänzer die Generalprobe. Sandra Reicherzer hat nun letztmals Gelegenheit nachzusteuern und entsprechen Korrekturen vorzunehmen. „Das sind aber nur noch Details. Der Tanz an sich steht. Wir sind ein eingespieltes Team,“ erklärt sie weiter.  Mit dem Bus geht es schließlich in die Schmutterhalle. Hier werden die Aktiven bereits von ihrem Fanclub erwartet. Bis etwa 22:00 Uhr bleibt ihnen jetzt nichts anderes übrig, als die Spannung zu halten und auf ihren Auftritt zu warten.

Dance Explosion Mertingen Bild: Elmar Bschorer

2. Platz für die Dance Explosion

Noch eine Stunde bis zum Auftritt: Die Tänzerinnen und Tänzer schlüpfen in ihre Kostüme und beginnen sich zu dehnen. Ein festes Prozedere vor dem Auftritt.  „Wir geben heute nochmals alles,“ schwört Stefan Eder seine Gruppe ein. Und verwendet dabei den bekannten Spruch aus dem Film: „Welches Team? Wildcats!,“ rufen sie ihm entgegen. Knapp zwanzig Minuten vor dem Auftritt stellen sie sich auf, um einen zügigen Ablauf zu gewährleisten. Nach dem gelungenen Auftritt warten die Betreuer direkt mit Wasser auf sie. Acht Minuten unter den leistungsstarken Scheinwerfern tanzen sorgt für zahlreiche Schweißperlen. Alle sind soweit zufrieden und nun heißt es wieder warten, bis die Entscheidung ansteht.

Bis dahin vergehen nochmals rund zwei Stunden. Alle Tänzer des Abends, immerhin rund 350 Stück versammeln sich auf der Bühne. Letztes Jahr ertanzten sich die Mertinger den 3. Platz in der Jurywertung und Platz 2 in der Publikumswertung. Und in diesem Jahr? Bei der Jurywertung ging Dance Explosion leer aus. Aber bei der Publikumswertung überzeugte die Truppe aus Mertingen und ergatterte wieder den 2. Platz und ein Preisgeld von 100,00 Euro für die Mannschaftskasse. „Wir sind total zufrieden mit diesem zweiten Platz und freuen uns über den gelungenen Saisonabschluss,“ bilanziert die Trainerin.