29. Juli 2019, 13:43

Finanzielle Unterstützung für Nachwuchsbastler

Stefan Wieser vom Verein Deutscher Ingenieure (Mitte mit Scheck), daneben Vereinsvorstand Klaus Malek (rechts) und Werkstattleiter Jochen Zimmermann (links) sowie Stadtrat Alexander Deffner (3. v.r.), OB-Kandidat David Wittner (6. v.l.) mit Vereinsvertretern und Jugendlichen der Flugmodellgruppe. Bild: Flugmodellgruppe
Zum Tag der offenen Tür hatte die Flugmodellgruppe (FMG) Nördlingen im März diesen Jahres auch die Vertreter der Nördlinger Stadtpolitik und die OB-Kandidaten eingeladen.

Während es nicht an Nachwuchs fehlt, machen Miet- und Materialkosten dem Verein zusehends zu schaffen. Auf diese Situation wollten die Verantwortlichen aufmerksam machen. Dies hat sich nun ausgezahlt. Auf Vermittlung des parteifreien Kandidaten David Wittner und Stadtrat Alexander Deffner unterstützt der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) die Modellbauer mit 2.000 Euro bei der Beschaffung einer Fräsmaschine.

Stefan Wieser, Leiter der Bezirksgruppe Nordschwaben beim VDI, plant darüber hinaus auch ein gemeinsames Projekt, bei dem Schüler lernen, wie man einfache Flugmodelle selbst baut und fliegt. „Gerade in Zeiten, in denen es Handwerksbetriebe und technische Berufe schwer haben, Nachwuchs zu finden, müssen wir froh sein, dass es Vereine wie die Flugmodellgruppe gibt“, sind sich die Unterstützer einig. Gute Jugendarbeit und die Vermittlung von Fähigkeiten, die heute in Schule und Elternhaus immer weniger im Vordergrund stehen, sind dabei auch ein kleiner Beitrag dem Fachkräftemangel zu begegnen.(pm)