14. August 2018, 13:45

Sterngucker beobachten die Perseiden

Bild: Bettina Schramm /Stadt Oettingen
Im Ferienprogramm der Stadt Oettingen könnten Kinder ein besonderes Himmelsspektakel kommt. 
Oettingen - Jedes Jahr Mitte August gibt es am Himmel ein besonderes Phänomen zu beobachten: die Perseiden.  Im Ferienprogramm der Stadt Oettingen konnten nun die Kinder erfahren, wie es zu diesem Himmelsspektakel kommt.
"Sternschnuppen sind lediglich etwas Staub und Gesteinsbroken eines Kometen", so erklärt Ernst Christ von der Sternwarte Oettingen. Diese wenigen millimetergroßen Teilchen würden mit enormer Geschwindigkeit auf die Erdatmosphäre auftreffen und verglühen. Dieses Verglühen könnten wir Menschen sehen und nähmen es als "Sternschnuppen" war.
Treffpunkt für diese Veranstaltung war die „Sonne“ am Astrolehrpfad auf dem Sonnwendplatz am Roßfeld. Gemeinsam wanderten die Sterngucker zu einem besonders geschützten Ort beim Waldkindergarten, denn kein anderes Licht sollte den abendlichen Sternenhimmel stören. Dort legten sich die Sterngucker auf ihre mitgebrachten Decken und mussten auch nicht lange auf die ersten Leuchtspuren am Himmel warten.
Herr Christ hatte seine mobile Sternwarte mitgebracht. Mit dieser konnten die „Sternengucker“ sogar die Ringe des Saturns sowie drei Monde des Jupiters erkennen.
Nach diesem interessanten Abend werden die Kinder - und vielleicht auch manche Eltern- öfters mal nach einer Sternschnuppe Ausschau halten und bestimmt geht dabei ab und zu auch ein geheimer Wunsch in Erfüllung...
Nächste Gelegenheit für Kinder den Sternenhimmel zu beobachten ist am 25.08.2018 (Vollmond) von 20 bis 21.30 Uhr in der Sternwarte in Oettingen. Achtung! Da die Plätze begrenzt sind, ist ein vorherige Anmeldung über das Ferienprogramm im Internet (www.oettingen.de) unbedingt erforderlich!