25. Februar 2019, 15:15

U-16-Party im Living ein voller Erfolg

Das Organisationsteam von links nach rechts: Maren Kriegler (Gemeindliche Jugendarbeit Stadt Oettingen); Markus Götz (Diskothek Living); Jana Niederlöhner (Gemeindliche Jugendarbeit Stadt Nördlingen); Philipp Pirsig (Landratsamt Donau-Ries); Sarah Hiller (Ehrenamtliche Helferin); Stefan Neumayr (Landratsamt Donau-Ries); Melissa Schmid (Landratsamt Donau-Ries); Martina Drogosch (Kommunale Jugendarbeit Landratsamt Donau-Ries); Bianca Geyer (Ehrenamtliche Helferin, JDAV Nördlingen); Stefan Graßl (Präventionsfachkraft Landratsamt Donau-Ries); Xaver Fensterer (Landratsamt Donau-Ries). Bild: Diskothek Living
Über 400 Jugendliche aus dem Landkreis Donau-Ries feierten vor kurzem auf der U-16-Party in der Diskothek Living in Nördlingen.

Das Zielpublikum für die Party sind junge Menschen zwischen 12 und 15 Jahren. Jugendliche aus dem Raum Rain, Donauwörth und Oettingen hatten die Möglichkeit, mit einem Shuttle-Bus nach Nördlingen zu fahren.

Bei alkoholfreien Getränken, einer mit dem Motto „Feuer und Eis“ dekorierten Diskothek, einer Wii- und Playstation-Area und einem bestens aufgelegten DJ war die Atmosphäre den ganzen Abend über hervorragend. Ganz nebenbei konnten die Jugendlichen zu den Themen Jugendschutz und Suchtprävention Spiele und Aktionen durchführen, bei denen es Preise zu gewinnen gab. Bei einem Quiz mussten die Teilnehmer verschiedene Begriffe wie „Alkoholvergiftung“, „Kater“ oder „Führerscheinkontrolle“ erraten. Beim Aktionsfeld konnten mit der sogenannten „Rauschbrille“ wie auf der Nördlinger Mess‘ Büchsen abgeworfen werden. Da die Brille 1,3 Promille simuliert, ist das nur den wenigsten Werfern gelungen. Den Teilnehmern sollte somit verdeutlicht werden, wie sich Alkoholkonsum auf die Wahrnehmung auswirkt.

Es wurde ausgiebig getanzt und mitgesungen, zeitweise hat die Tanzfläche regelrecht gebebt. DJ Haggis ist von der positiven Stimmung so begeistert, dass er seit der ersten Disco 2015 regelmäßig dort auflegt. „Die Gespräche mit den Jugendlichen zeigen deutlich, dass eine solche Party auch ohne Alkohol ankommt!“, so Martina Drogosch, Kommunale Jugendpflegerin Landratsamt Donau-Ries.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Kommunalen Jugendarbeit vom Landkreis Donau-Ries zusammen mit der Gemeindlichen Jugendarbeit der Katholischen Jugendfürsorge für die Stadt Nördlingen, der Präventionsfachstelle beim Landkreis und dem Betreiber der Diskothek Living. Die Veranstalter waren überwältigt von der großartigen Feierstimmung und der vollen Tanzfläche, die während des ganzen Abends gut gefüllt war. (pm)