12. März 2020, 15:21

Bar-Erlebnis mit besonderem Ambiente

Die Mio Tagesbar findet man in Donauwörth in der Sonnenstraße. Bild: Riccardo Micello
Am 10. März 2020 hat in der Donauwörther Sonnenstraße die Mio Tagesbar eröffnet. Im Vorfeld fand außerdem eine Neuausrichtung von Mio Stile Micello zu Mio Ambiente. Unsere Redakteurin hat Riccardo Micello im Vorfeld besucht.

Das Mio Stile Micello ist in Donauwörth all jenen ein Begriff, die sich gerne Einrichtungsgegenstände kaufen, die nicht jeder zu Hause hat. In ihrem Geschäft in der Sonnenstraße bietet Inhaberin Jutta Micello Möbel, Dekorations- und Küchenbedarf von Lambert, Alessi, Blomus, Räder und anderen namhaften Hersteller an. Ab dem 10. März ändert sich nun nicht nur der Name von Mio Stile Micello zu Mio Ambiente, sondern auch das Konzept wird um eine Tagesbar, die Jutta Micellos Sohn Riccardo im gleichen Gebäude eröffnet, ergänzt. „Als meine Mama am 12. Oktober 2012 in der Sonnenstraße eröffnet hat, war es ihr Traum sich selbst zu verwirklichen. Das hat sie auch geschafft.

In den Laden wurde damals auch direkt eine Eventküche eingebaut, weil es der Plan war, dort auch Kochevents stattfinden zu lassen“, erklärt Riccardo Micello das ursprüngliche Konzept von Mio Stile Micello. Das mit den Kochevents habe allerdings nie funktioniert, weil der organisatorische Aufwand hinter einer solchen Veranstaltung einfach so enorm gewesen wäre, so Riccardo Micello. „2015 habe ich dann aber angefangen beim Sonnenstraßenfest auszuschenken und auch bei der Kunst- und Lichternacht haben wir die Gäste bewirtet. Von da an wurde ich immer wieder angesprochen, dass ich das doch dauerhaft machen solle“, sagt Riccardo Micello. Zwar habe für ihn schon lange festgestanden, dass er sich irgendwann selbständig machen wolle, allerdings war für ihn der passende Moment bis dahin noch nicht gekommen. „Von 2013 bis 2016 habe ich BWL mit dem Schwerpunkt Hotellerie und Gastronomie in Ravensburg studiert. Ich war dann immer sechs Monate in Ravensburg und habe dann wieder sechs Monate im Romantik Hotel Benen-Diken-Hof auf Sylt gearbeitet. 2016 habe ich dann im Mandarin Oriental in München angefangen“, erzählt Riccardo Micello. Der passende Moment kam dann aber im letzten Jahr, während er im 25hours Hotel München The Royal Bavarian als Food and Beverage Manager tätig war.

2019 hat alles gepasst

„2019 hatte ich dann einfach das Gefühl, dass es jetzt soweit ist. Die Konstellation mit dem Geschäft meiner Mama war zudem perfekt. Bei mir in der Bar werden nämlich viele Accessoires und Einrichtungsgegenstände benutzt, die bei meiner Mama gekauft werden können“, erklärt Riccardo Micello einen Teil seines Konzepts.

Bereits seit Januar laufen die Umbauarbeiten im Laden. „Damit unser gemeinsames Konzept funktioniert, verkleinern wir den Laden meiner Mama etwas. So hat meine Tagesbar die Größe einer vollwertigen Gastronomie“, erklärt der Gastronom. Ein Trennelement aus Glas sorgt dafür, dass die Mio Tagesbar auch abends geöffnet bleiben kann, wenn das Mio Ambiente bereits geschlossen hat. „Wir wollen im Mio Ambiente und der Tagesbar schönes Ambiente und tolle Möbel mit leckerem Essen und pfiffigen Drinks kombinieren. In der Bar sitzen die Gäste dann direkt am Küchenblock und können uns auf die Finger schauen“, erklärt der Chef der Mio Tagesbar.

Essen auf Etageren

„Wir werden das Essen auf Etageren anbieten. So hat man die Wahl, ob man teilen möchte, oder nicht. Beim Frühstück, das es für Langschläfer übrigens bis 14:00 Uhr geben wird, kann man sich dann zum Beispiel drei verschiedene Gerichte aussuchen, die auf der Etagere serviert werden. Zusammen essen
macht mehr Spaß! Deswegen ist unsere Frühstücks- und Abendkarte zum Teilen ausgelegt“, sagt Micello.

Nicht nur Frühstück wird es bei Riccardo Micello geben. Auch Sandwiches, Salate und Flammkuchen werden auf der Karte stehen. „Von Dienstag bis Sonntag wird die Bar dann von morgens bis in die Nacht geöffnet haben. Dann kann man abends gemütlich einen Drink oder eine Flasche Wein trinken“, erklärt Micello. Die Getränkeauswahl, die von Aperitifs, über Cocktails, Biere, Highballs, deutsche und französische Weine, selbstgemachte Limonade,
italienischen Kaffee und Whiskey bis hin zu Champagner geht, wird in der Mio Tagesbar nicht in einer Karte zum Blättern sondern auf einer Tafel im Format DIN-A3, die an jedem Tisch ausliegt, präsentiert. „Das soll einfach nochmal etwas Besonderes sein“, erklärt der Gastronom.

Besonderes Highlight

Ein besonderes Highlight der Mio Tagesbar, das von außen nicht zu erahnen ist, ist der lichterfüllte Innenhof mit Blick auf die Donauwörther Stadtmauer. „Dort werden wir auch aufstuhlen und unsere Gäste bewirten. Aber auch für den Sektempfang nach einer Hochzeit oder für einen Geburtstag ist der Innenhof das perfekte Ambiente“, schwärmt Micello. Nicht nur im Innenhof können sich die Gäste ab dem 10. März bewirten lassen. Auch vor der Mio Tagesbar wird Riccardo Micello Sitzplätze einrichten.

Im Innenhof der Mio Tagesbar kann man die Ruhe genießen. Er eignet sich auch für Sektempfänge. Bild: Riccardo Micello