4. Dezember 2019, 15:36

VfB Oberndorf ehrt verdiente Mitglieder

v.l.n.r: Bürgermeister Hubert Eberle, Bernhard Wanzl, Helga Pfeiffer, Ehrenamtsbeauftragter Herbert Korber, Viktor Knorr, Roland Eisenstein, Robert Seitz, Bernhard Schmid, Roman Mareis, Werner Kolb, Johann Stehle jun., 2. Präsident Franz Moll und 1. Präsident Stefan Rößle Bild: VfB Oberndorf
Ehre wem Ehre gebührt! Um das vielfältige Engagement seiner Mitglieder zu würdigen, veranstaltete der Verein einen Ehrungsabend, an dem sich alles um seine besonders verdienten Mitglieder drehte.

Ehrenamt ist nicht Arbeit, die nicht bezahlt wird, sondern Arbeit die nicht bezahlt werden kann. Mit diesen Worten begrüßte der 1. Präsident Stefan Rößle die Ehrengäste im Oberndorfer Sportheim herzlich und machte damit auf die Bedeutung des Ehrenamts aufmerksam.

Auch Bürgermeister Hubert Eberle begrüßte die Gäste und dankte den Anwesenden für das vielseitige Engagement für den VfB Oberndorf.
In unzähligen Stunden leisten Bernhard Wanzl, Helga Pfeiffer, Viktor Knorr, Roland Eisenstein, Robert Seitz, Bernhard Schmid, Roman Mareis, Werner Kolb und Johann Stehle jun. freiwillige Arbeit für den Verein: Ob als langjährige Kassiererin, die selbst nicht mal mehr weiß wie lange sie den Job schon macht, als Platzwarte, die immer sicherstellen, dass die Plätze perfekt bespielbar sind oder als Spartenleiter, die sich seit vielen Jahren oder gar Jahrzenten um den Verein verdient machen.

Dafür erhielten Sie alle die Ehrenurkunde des Verein. Robert Seitz und Bernhard Wanzl wurden zusätzlich noch mit einer Urkunde und einer Ehrennadel des BLSV ausgezeichnet. Anschließend gab es bei einem Dreigänge-Menü aus dem Dorfladen Oberndorf Gelegenheit sich über die vielen gemeinsamen Erlebnisse und die künftigen Projekte des Vereins auszutauschen. (pm)