15. Januar 2021, 07:59

Lieferservice für Kunden der Nördlinger Tafel

Das Nördlinger CaDW schließt, für die Kunden gibt es einen Lieferservice. Bild: Helmut Weiß
Zum Schutz der Kunden und der Mitarbeiter muss auch das CaDW – Nördlinger Tafel- und Kleiderladen – ab Freitag, 15. Januar, geschlossen werden. Nun wird wieder ein Lieferservice eingerichtet.

Nachdem bereits der Kleiderladen zum 16. Dezember wie viele andere Geschäfte schließen musste, sehen die Verantwortlichen von Caritas und Diakonie keine Möglichkeit mehr, den Betrieb der Tafel ohne Gefährdung von Kunden und überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeitern aufrecht zu erhalten. „Sehr viele unserer Kunden und Mitarbeiter gehören aufgrund ihres Alters oder wegen Vorerkrankungen einer Risikogruppe an. Wir wollen diese nicht einer zusätzlichen Gefährdung durch den Betreib der Tafel aussetzen“, so Helmut Weiß vom Diakonischen Werk.

Um jedoch die Tafelkunden weiterhin versorgen zu können wird ein Lieferservice eingerichtet. Wie bereits in Frühjahr letzten Jahres übernehmen die Nördlinger Reservisten mit ihrem Vorstand Jan Markwitz die Belieferung der Kunden. „Wir sind sehr dankbar für das große Engagement der Reservistenkameradschaft. Ohne deren Engagement wäre die Versorgung unserer Kundschaft – die besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie leidet – nicht möglich“, so Susanne Vogl von der Caritas.

Ab Montag, 18. Januar, können sich Berechtigte an den Lebensmittel-Lieferservice der Stadt Nördlingen unter der Telefonnummer 09081 / 84777 wenden. Dort werden ihre Kontaktdaten sowie die Tafel-Ausweisnummer aufgenommen und an die Tafel weitergeleitet. Die Auslieferung erfolgt wöchentlich am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr mittels der freiwilligen Helfer der Reservistenkameradschaft Nördlingen. Das Angebot ist ein vorübergehender Service mit den zur Verfügung stehenden und vorhandenen Lebensmitteln. Weitere Informationen sind den Aushängen am CaDW, unter www.diakonie-donauries.de oder unter 09081 / 8051515 und 09081 / 2907011 erhältlich. (pm)