14. November 2019, 16:16

Premiere zugunsten von Steffi Deubler

Die Vorstände Erwin Zwickel, Tobias Zwickel und Paul Wunderle, dazwischen Stephanie Deubler mit Freund Benjamin Frisch Bild: Wunderle
Nachdem die Theatersaison für die Theatergruppe Riesrandstadl nun beendet ist, trafen sich die Vorstände mit Stefanie Deubler und ihrer Familie, um eine versprochene Spende zu übergeben.

Stefanie Deubler erlitt vor zwei Jahren eine Hirnblutung und kann seither weder Sprechen noch eigenständig Essen und ist somit rund um die Uhr auf fremde Hilfe angewiesen. Ihre Familie und ihr Freund kümmern sich seither aufopferungsvoll darum, der jungen Frau die bestmögliche Betreuung zu bieten. So ist es ihnen ein Anliegen, einen eigenen Therapieraum zu schaffen, der auch entsprechend eingerichtet ist. Außerdem soll ein therapeutisches Wasserbett angeschafft werden, das der voll geistesgegenwärtigen Steffi auch psychisch helfen wird.

Bereits im Sommer richtete der Theaterverein aus Hochaltingen und Herblingen eine Spende von 500 Euro an die Familie in Birkhausen. Doch nach der Spendenübergabe war der Vorstandschaft klar, hier noch weiter helfen zu wollen und den gesamten Eintritt der Premierenvorstellung zu spenden. Sehr erfreulich war es dann, dass diese Vorstellung komplett ausverkauft war und ein Betrag von 1.100 Euro an Familie Deubler übergeben werden konnte. (pm)