7. August 2020, 10:17

Diakonie verabschiedet Freiwillige

Das Bild zeigt (vorne, v.l.n.r.) Isabell Duzsik, Johanna Schülein, Andreas Ruf Hinten, von links nach rechts: Johannes Beck (Geschäftsführung), Hedwig Stimpfle, Kathrin Wittmann, Silvana Rauwolf, Angelika Kohnle, Helmut Weiß (Anleitungen).

Bild: Anja Strauß
Bei einer kleinen Feier mit Geschäftsführung und Anleitungen wurden die diesjährigen Freiwilligen bei der Diakonie Donau-Ries gGmbH verabschiedet.

In diesem Jahr unterstützte Isabell Duzsik die Tagespflege in Oettingen bei der Betreuung und Beschäftigung der Besucher.

Johanna Schülein betreute in der Förderschule St.-Georg die Kinder in der Mittagspause und während des Unterrichts am Vormittag, am Nachmittag war sie für die Diakoniestation Nördlingen bei den hilfsbedürftigen, kranken Menschen im Einsatz.

Andreas Ruf übernahm Planungs- und Vorbereitungsaufgaben in der evangelischen Gemeindejugend und unterstützte im Sozialkaufhaus CaDW - Tafel mit Kleiderladen - die Koordinatoren und die Ehrenamtlichen bei der Weitergabe von Lebensmitteln an Bedürftige.

Johannes Beck, der Geschäftsführer der Diakonie Donau-Ries gGmbH, bedankte sich ganz herzlich bei Johanna, Isabell und Andreas und würdigte die Arbeit mit einem kleinen Geschenk für ihr außerordentliches Engagement. Er betonte, dass die Ableistung eines „Freiwilligen sozialen Jahres“ keine Selbstverständlichkeit sei und wünschte den Jugendlichen alles Gute und Gottes Segen für die kommenden Pläne und Aufgaben.(pm)