28. Mai 2019, 11:24

Golfspielen für den guten Zweck

46 Spielerinnen und Spielerinnen zeigten sich solidarisch mit an Brust- und Prostatakrebs erkrankten Personen. Bild: Jamie
Mit einem Turnier im Golfpark Donauwörth machten Golfer und Golferinnen auf Brust- und Prostatakrebs aufmerksam.

Am 16. Mai 2019 fand im Golfpark Donauwörth Gut Lederstatt das gemeinnützige Golfturnier zu Gunsten der Awareness Deutschland gUG statt. Bei diesem Turnier zeigte sich die Golfgemeinschaft solidarisch mit an Brustkrebs und Prostatakrebs erkrankten Personen. Damit schließen sie sich der Golf-Serie 2019 an, bei der zu diesem Zweck deutschlandweit über 3500 Spielerinnen und Spieler angemeldet sind.

Jutta König-Kapfer, Ladies Captain des Golfparks, im Anschluss an das Turnier: „Dieses Jahr haben unsere Damen PINK RIBBON sowie auch Herren BLUE RIBBON für einen guten Zweck gespielt. Trotz eisiger Kälte und Nässe (es hat die ganze Nacht geregnet) haben es sich 46 Spielerinnen und Spieler nicht nehmen lassen, für einen guten Zweck zu spielen. Damit noch etwas mehr Geld zusammen kommt, wurden Lose verkauft. Es gab zwei hochwertige Käthe Kruse Puppen als Preise , worüber sich die glücklichen Gewinnerinnen sehr gefreut haben.“

Katharina Müller, Projektleitung seitens der gemeinnützigen Organisation Awareness Deutschland gUG: „Dieses Turnier ist für uns ein großer Erfolg, denn es vereint unsere beiden Botschaften zum Thema Brustkrebs- und Prostatakrebs-Früherkennung. Wir sind sehr dankbar für den Einsatz, den der Golfpark hier für uns geleistet hat.“

Die gemeinnützige Organisation Awareness Deutschland gUG, zu deren Gunsten das Turnier ausgerichtet wurde, macht mit ihren Kampagnen Pink Ribbon und Blue Ribbon in Deutschland auf die Wichtigkeit der frühen Erkennung von Brust- und respektive Prostatakrebs aufmerksam. Sie betonen immer wieder, was viele noch nicht wissen: die frühe Erkennung der beiden Erkrankungen kann die Überlebenschancen erhöhen und sanftere Therapieoptionen ermöglichen.

Durch die große Golfgemeinschaft und mit Hilfe der Medien sollen die Informationen rund um das Thema Brustkrebs, Prostatakrebs und die Chancen der Früherkennung deutschlandweit verbreitet werden. (pm)