12. Dezember 2016, 13:38

Pflege ist Kunst und Wissenschaft

Bei ihrem Start in ihre anspruchsvolle Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegefachkraft wurden die 24 „Neuen“ von der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege Donauwörth herzlich willkommen geheißen. Auf dem Bild sind zu sehen, von links vorne: Klassenleiterin, stellvertretende Schulleiterin Karin Lüdtke-Engel, Sarah Großenbach, Lilia Reichenthaler, Verena Rathgeb, Michailow Vanessa, Tina Meyer, Michelle Hasek, Michelle-Laura Häusler, Sandra Hohendorf, Veronika Watzl, Natascha Wegmann, Sabine Ziegler, Erika Bogard, Victoria Kosinski, Schulleiterin Karola Rigel. Links hinten:
Karin Hoyer, Angelo Luca, Sarah Thum, Jonas Hertwig, Ayca Özütütüncü, Stadlmayr Raphaela, Annalina Meyka, Diana Spieß, Diana Wiedemann, Corinna Meier, Johanna Bosch, Sophia Gast

Bild: Szilvia Izsó
Gelungener Start von 24 Schülerinnen und Schülern in die Ausbildung an der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege Donauwörth Landkreis
Gelungener Start von 24 Schülerinnen und Schülern in die Ausbildung an der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege Donauwörth Landkreis
Donauwörth - Die englische Krankenschwester Florence Nightingale lebte von 1820 bis 1910. Sie gilt als die Vorreiterin eines modernen Verständnisses von der Rolle der „Pflege“ schlechthin. Sie stellte damals als erste in revolutionärer Weise klar, dass Krankenpflege keine Heimarbeit, sondern eine Kunst sei. Wenn sie Nightingale zufolge zur Kunst werden wolle, dann brauche sie allerdings auch „eine ebenso ernste Vorbereitung und eine ebenso große Hingabe, wie das Werk eines Malers oder Bildhauers“. Heute ist Pflege mehr: Professionelle Gesundheits- und Krankenpflege ist vor allem Wissenschaft. Immer rascher verändert sich die Pflegewissenschaft und hochqualifizierte Spezialisierungen gelten mittlerweile als Standard. Mit ihrem Start in diesen kunst- und anspruchsvollen Pflegeberuf haben jetzt die 24 neuen Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege Donauwörth ihren Entschluss bekräftigt, sich auf diesen Beruf mit viel Hingabe vorzubereiten. Im Namen der Lehrerschaft begrüßte sie Schulleiterin Karola Rigel und beglückwünschte sie zu ihrem Entschluss diesen modernen, lebendigen und wichtigen Beruf zu ergreifen.
Wer gerne mehr über die moderne Gesundheits- und Krankenpflege wissen möchte, der sollte sich schon jetzt einen Termin vormerken: Am 18. Februar 2017 lädt die Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege Donauwörth ein zu einem Tag der offenen Tür! Von 9 bis 13 Uhr stellt sich hier ein moderner und bunter Beruf vor: mit praxisnahen Workshops, viel Raum für persönliche Gespräche und Zeit, sich einmal über das attraktive neue Ausbildungsangebot eines Dualen Studiengangs zu informieren. Mehr Informationen gibt es in der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege Donauwörth selbst, Telefon 0906-782-1601, oder unter der E-Mail: m.eisenwinter@donkliniken.de. (pm)