29. Mai 2017, 13:17

Großes Angebot beim Rosenmarkt

Der Nördlinger Rosenmarkt findet heuer schon zum 16. Mal statt. Bild: DRA
Am 3. Juni findet in Nördlingen der 16. Rosenmarkt statt. Auch die Bonsai-Freunde Donau-Ries zeigen im Gewölbe des Rathauses ihre Schönheiten
Nördlingen - Viele Gartenfreunde erwarten schon den 16. Nördlinger Rosenmarkt, der am 3. Juni 2017 stattfinden wird. Es ist ein fester Termin im Kalender, nicht nur von Garten- und Blumenfreunden, es ist auch ein beliebter Markt im Herzen der Altstadt von Nördlingen geworden. Seit 2001 die Idee von Gärtnermeister Friedrich Eberhardt umgesetzt wurde, einen kleinen aber feinen Rosenmarkt in Nördlingen zu etablieren, hat sich diese Veranstaltung wunderbar in das mittelalterliche Ambiente rund um das Rathaus und den Hof der Stadtbibliothek eingefügt.
26 Aussteller werden am Samstag, 3. Juni 2017, nach dem offiziellen Beginn um 09:00 Uhr ihre wertvollen Produkte präsentieren. Seien es englische und historische Rosen, Schnittrosen oder Rosen im Container, das Angebot ist fast unerschöpflich. Ergänzt werden die Rosenstände von weiteren Ausstellern, die Kübelpflanzen, Rankhilfen, floristische Werkstücke aus dauerhaftem Material, wie Gestecke, Kränze, Hängeelemente, handgefertigten Edelsteinschmuck oder Filzartikel, handgemachte Blüten und Lampen, etc. anbieten. Aber auch schöne Schaugärten, winterharte Kakteen und Begleitpflanzen, Rosenbegleitstauden aus Biobetrieb oder Gartenkugeln und gar Gartenmöbel ergänzen das Angebot. Selbstverständlich dürfen auch handgesiedete Naturseifen, Rosenseife, etc. nicht fehlen.
Schon vor dem offiziellen Startschuss strömen die Besucher in das mittelalterliche Veranstaltungsgelände. Offizieller Beginn ist um 09:00 Uhr, wenn Oberbürgermeister Hermann Faul und Organisator Friedrich Eberhardt die Rosenkönigin Jessica Häfele begrüßen können. Auch die Ausstellung der Bonsaifreunde Donau-Ries im Gewölbe des Rathauses ist von 09:00 bis 17:00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.
Ein informativer Flyer ist bei der Stadtverwaltung Nördlingen, Tourist-Information erhältlich, oder im Internet unter www.noerdlingen.de abrufbar.
Und weil dieser Markt augenscheinlich wohl nicht ausreichend Grund genug bietet, die Altstadt von Nördlingen zu besuchen, wird, wie gewohnt, der Markt mit musikalischen Einlagen ergänzt. So spielen abends die Musiker des Musikvereins Daiting um 18:00 Uhr auf dem Marktplatz im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Musik auf dem Marktplatz“. Einige Bläser des Musikvereins bringen hörenswerte Weisen und Lieder auf dem ungewöhnlichen „Alphorn“ zur Freude der vielen Besucher dar. Auch hier ist der Eintritt selbstverständlich frei, teilt die Stadt Nördlingen mit. (pm)