20. November 2018, 12:40

Kinderkonzert in der Mangoldschule in Donauwörth

Bild: Mangoldschule Donauwörth
Voller Spannung betraten die Schüler der Mangold-Grundschule Donauwörth die Turnhalle, die sich an diesem Tag in einen Konzertsaal verwandelt hatte.
Donauwörth - Auf einer kleinen Bühne wurden sie von einem außergewöhnlichen Instrument erwartet,  einer Harfe. Mit dieser  Harfe nahm die erfolgreiche Musikerin Silke Aichhorn die Kinder mit auf eine Reise um die Welt. In ihrem Mitmachkonzert erzählte und spielte sie Musik aus den verschiedensten Ländern der Erde. Von Deutschland aus ging es auf ihrem fliegenden Teppich in Länder  Europas, dann weiter über Afrika und Amerika bis nach Japan und Israel und wieder zurück zur Mangoldschule.
Bevor die Reise aber weiter ging, mussten die Kinder Rätsel lösen und Instrumente zum Klingen bringen. Besonders berührt waren die Kinder von den Klängen der Harfe. Die Harfenistin hatte sogar eine Harfe mit sieben Pedalen dabei, die im Jahr  1720 von dem Donauwörther Harfenbauer Jacob Hochbrucker erfunden wurde. Finanziert wurde das Konzert großteils aus dem Verkauf der Donaurieser Adventskalender, die der LIONS-Club der Mangoldschule zur Verfügung stellte. (pm)