29. Januar 2019, 08:21

Gastronomieführer geht in eine neue Runde

Bild: Ferienland Donau-Ries
Im Ferienland Donau-Ries können Gäste und Einheimische schmecken wo man is(s)t. Allein aufgrund der geografischen Lage gibt es hier eine Fülle an regionalen Spezialitäten. 2019 erhalten Gastronomiebetriebe nun wieder die Möglichkeit, Teil eines Gastronomieführers zu werden.

. 2019 erhalten Gastronomiebetriebe nun wieder die Möglichkeit, Teil eines Gastronomieführers zu werden.

Bereits 2018 erlebte das Printprodukt vom Ferienland Donau-Ries große Nachfrage und erhielt durchgehend positives Feedback. Bereits im letzten Jahr erklärte der Vorsitzende des Ferienland Donau-Ries e.V., Landrat Stefan Rößle, dass ihm der Wunsch nach einem Gastronomieverzeichnis unter anderem von den Unternehmen im Ferienland-Gebiet übermittelt worden sei. Ferienland-Geschäftsführer Günther Zwerger: „Die Unternehmen wollen mit dem Gastroführer eine umfangreiche Information für Ihre Mitarbeiter und Geschäftskunden zur Hand haben. Daraus ergibt sich über die starken Donau-Rieser Firmen ein neuer, kreativer Vertriebsweg“.

Mit der geplanten Neuauflage des Produkts soll zudem die starke Position als „Kulinarik-Region“, die unter anderem bekannt ist für Initiativen wie „Geopark Ries kulinarisch“ oder die Dorfläden im Landkreis Donau-Ries, weiterhin gestärkt werden. Sowohl für Übernachtungsgäste wie Tagestouristen gehört ein Gastronomiebesuch, am besten mit regionalen Produkten, zu einem gelungenen Urlaubserlebnis. Aber auch den einheimischen Bürgerinnen und Bürgern ist oftmals gar nicht bewusst, was für ein gutes gastronomisches Angebot in der Region vorhanden ist. Landrat Stefan Rößle meint dazu: „Gerade für Familienfeiern sind Gastronomiebetriebe in der näheren Umgebung unverzichtbar.“

Auch in der aktualisierten Form des Gastroführers soll in den Kategorien „Restaurants & Gaststätten“, „Cafés“ und „Biergärten“ nun wieder die gesamte gastronomische Vielfalt der Region präsentiert werden.

Der Gastroführer soll zudem in den Unterkunfts-/Gastronomiebetrieben an Kunden verteilt und ausgelegt werden. Daher werden auch für die zweite Auflage 10.000 Stück gedruckt. Im Druckwerk haben die Gastronomen die Möglichkeit, ihren Betrieb kostenpflichtig entweder auf einer halben oder auf einer ganzen Seite zu präsentieren.

Neben dieser Druckversion sind alle Daten aus dem Gastronomieführer auch auf der Homepage des Ferienlandes zu finden. Außerdem werden eingetragene Gastronomiebetriebe, welche an beim Ferienland online veröffentlichten Rad- und Wanderwegen liegen, seit 2017 auch direkt beim jeweiligen Weg dargestellt.

Anbieter, die an einer Eintragung interessiert sind und nicht direkt angeschrieben wurden, können die entsprechenden Erhebungsbögen unter www.ferienland-donau-ries.de im Bereich "Service" (www.ferienland-donau-ries.de/downloads) herunterladen. Sie können aber auch bei der Geschäftsstelle Ferienland Donau-Ries e.V. in Donauwörth angefordert werden. Die ausgefüllten Bögen müssen bis zum 8. Februar 2019 bei der Geschäftsstelle eingereicht werden. Übrigens: Mitglieder des Ferienlandes Donau-Ries e.V. haben bei einem Eintrag einen finanziellen Vorteil. Betriebe, die noch kein Mitglied sind, aber zukünftig von einer Mitgliedschaft profitieren möchten, können jederzeit die Beitrittsunterlagen anfordern.

Informationen dazu sowie Zusätzliches erhalten Sie bei der Geschäftsstelle Ferienland Donau-Ries e.V. Rückfragen sind telefonisch Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr unter 0906/74-382 oder per E-Mail unter gastgeber@ferienland-donau-ries.de möglich. (pm)