10. Januar 2020, 10:42

Grünzeug für die Donauwörther Osterbrunnen

Für die Schmückung der Osterbrunnen wird wieder Grünzeug benötigt. Bild: C. Kickum
Der Ostereiermarkt, der in diesem Jahr am 22. März stattfindet, ist traditionell auch der Startschuss für die Donauwörther Osterbrunnen. Für die Schmückung der Osterbrunnen in der Innenstadt wird wieder Grünzeug benötigt.

Nach fränkischem Brauch organisiert CID-Projektleiterin Birgit Rößle die Dekoration der fünf Innenstadt-Brunnen. Den Reichsstadtbrunnen wird auch dieses Jahr von Schülerinnen und Schülern gestaltet. Den Springbrunnen in der oberen Promenade dekoriert die Stiftung St. Johannes. In den Donauwörther Farben gelb und blau wird der Marienbrunnen am Rathaus von den Hausmeistern geschmückt. Die Gestaltung der Grüngirlanden am Fischerbrunnen und das Schmücken des Partnerschaftsbrunnens wird vornehmlich von Mitgliedern und der Vorstandschaft des Heimat- und Volkstrachtenvereins Donauwörth unter der Leitung von Monika Starek durchgeführt.

Hierfür kann das Schnittgut von Buchs, Kirschlorbeer, Eiben oder Thujen vom 02. bis 07. März 2020 bei der Fa. Rössle angeliefert werden. Wer also vor hat seine Hecke zu schneiden oder Büsche in Form zu bringen, kann das Grün – nach Absprache – direkt zu Birgit Rößle, Gartenbau Rössle, Nordheim (Telefonnummer 09 06 / 99 98 94 04) bringen oder sich mit der City-Initiative-Donauwörth e.V. in Verbindung setzen (Telefonnummer 09 06 / 78 91 04, E-Mail cid@donauwoerth.de).

Das Schnittgut sollte mindestens eine Länge von 15 bis 20 Zentimetern haben, damit man es gut binden kann. Die geschmückten Osterbrunnen können vier Wochen lang bis zum 19. April bewundert werden. (pm)