3. April 2017, 14:43

Rieser Heimatpreis geht an Kraterkultur Megesheim

Das Bild zeigt die Kraterkultur-Führungsmannschaft und die Vorstände der Raiffeisen-Volksbank Ries, die den Rieser Heimatpreis verleiht. Von links: Paul Ritter (Vorstandsvorsitzender RVB Ries), Carina Fälschle (Kassier), Thomas Meyer, Mike Assum, Christian Bauer (1. Vorstand), Dieter Wonder, Florian Friedel (2. Vorstand), Bernhard Ströbele (Vorstandsmitglied RVB Ries) und Marion Bayr (Schriftführerin). Bild: Christina Zuber
Verein stellt Top-Events auf die Beine und fördert die kulturelle Entwicklung 
Nördlingen/Megesheim - Der Rieser Heimatpreis geht an den Verein „Kraterkultur Megesheim e.V.“, so das einstimmige Ergebnis der Preis-Jury. Paul Ritter und Bernhard Ströbele vom Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Ries überbrachten die gute Nachricht bei der Generalprobe zum Starkbieranstich in Megesheim. Dieses Event in der Fastenzeit steht exemplarisch für das vielseitige Wirken des Vereins in der Region. Bei vielen kulturellen Veranstaltungen erreicht „Kraterkultur Megesheim“ die Menschen und trifft zielsicher den Geschmack der Rieser. Und das generationsübergreifend. Ob Kleinkunst, Starkbier-Fest oder das große Festival „Der Krater bebt“ – mit viel ehrenamtlichem Engagement stellt die „Kraterkultur Megesheim“ seit Jahren und Jahrzehnten immer wieder Top-Veranstaltungen auf die Beine, pflegt damit den Gemeinsinn und traditionelle Werte und fördert die kulturelle Entwicklung. Der Verein erfüllt damit viele der Richtlinien des Rieser Heimatpreises.  Kraterkultur-Vorstand Christian Bauer bedankte sich für die Auszeichnung. Zusammen mit der RVB Ries geht es jetzt an die Planung der Preisverleihung im Herbst. Dabei gibt es vielleicht  Kleinkunst, ganz sicher aber Musik und auch Bier.(pm)