12. April 2017, 10:46

Theater im Klösterle: „Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“

Die Theaterreihe im Stadtsaal „Klösterle“ kommt im Reformationsjahr nicht umhin, ein Theaterstück „Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“ passend zum Motto dieses Jubiläumsjahres, ins Programm aufzunehmen.
Nördlingen - Erfolgsautor John von Düffel hat ein Schauspiel mit Live-Musik geschrieben, das die „Zerrissenheit“, den Kampf des jungen Bettelmönches mit der Autorität eindrucksvoll darstellt. Die theaterlust.München, die bereits mit der Inszenierung der „Die Päpstin“ in Nördlingen begeisterte, hat sich den schwierigen Text zu Eigen gemacht und eine 2,5-stündige Theaterproduktion erstellt. Inszeniert wird „Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“ von Thomas Luft, dem Leiter der theaterlust.München. Er selbst bietet an, den Besuchern der Vorstellung eine Einführung in das Stück zu geben.
"Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos“. Die Einführung in das Theaterstück mit dem Leiter der theater-lust.München und Regisseur, Thomas Luft, beginnt am Sonntag, 23. April 2017 um 19:30 Uhr im Erdgeschoss des NH-Hotels. Vorstellungsbeginn am Sonntag, 23. April 2017 ist 20:00 Uhr. Karten sind noch bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen und dann an der Abendkasse, ab 19:00 Uhr erhältlich. Die Vorstellung von Martinus Luther dauert inklusive Pause 2,5 Stunden.(pm)
Diana Hahn
Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-21