14. Mai 2019, 10:07

Gaumenfreude und Ohrenschmaus

Harmonisch zum Wein passend rundeten die Jazzband und Sängerin Luisa Hänsel den Weinklang in Blossenau perfekt ab. Bild: Eva Münsinger
Musikfreunde und Weinkenner genießen einen gelungenen Abend beim ersten Weinklang im B+ Zentrum.

Kulinarik und Musikgenuss – diese Kombination funktioniert immer. Besonders gut, wenn auf unterhaltsame Weise Weine aus beliebten Urlaubsländern vorgestellt werden.

Harald Hänsel aus Oberndorf ist Musiker und Musiklehrer, sein leidenschaftliches Hobby sind Weine. Wann immer es möglich ist, reist er nach Italien, Spaniern und Frankreich zu bekannten Weinguten wie das von Popstar Sting. Am liebsten besucht er Familienbetriebe mit kontrolliert biologischem Anbau, die als Geheimtipps gelten. Neun erlesene Weine brachte er zum ersten „Weinklang“ im B+ Zentrum Blossenau mit.

„Ein Wein ist wie ein Lied – er muss eine Geschichte erzählen“ ist das Motto von Popstar Sting, der seine Weine nach seinen größten Hits benennt. Harald Hänsel ließ das idyllisch in der Toskana gelegene Weingut „Il Palagio“ lebendig werden und servierte einen spritzigen Weißwein zu „Fields of Gold“. So unwiderstehlich wie der Wein war auch die musikalische Interpretation von  Sängerin Luisa Hänsel und ihrer Jazzband.

Neun edle Tropfen von besonderen Winzerfamilien durften die Gäste kosten. Harald Hänsel erzählte interessante Details und unterhaltsame Anekdoten. Die Jazzband - Bernd Haselmann am Klavier, Andi Bauer am Bass und Walter Bittner am Schlagzeug begeisterten mit Jazzklassikern und modernen Vocaljazzstücken. Harald Hänsel überzeugte am Saxophon. Seine Tochter Luisa, die Jazzgesang an der Musikhochschule Nürnberg studiert, interpretierte die Songs gefühlvoll mit eigenem künstlerischem Profil und rundete den Genuss gekonnt ab.

Zu einem gelungenen Abend gehört auch gutes Essen. Bettina Hänsel war drei Tage in der Küche aktiv und servierte mit ihrem Team ein köstliches Dreigängemenü, das den Wein perfekt zur Geltung brachte. Auch im Nachgang fand der erste Weinklang in Blossenau großen Anklang. Alle Akteure erhielten am Ende einen wohl verdienten langanhaltenden Applaus. (pm)