19. Februar 2020, 16:00

Zeichen setzen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Symbolbild Bild: pixabay
Im Bewusstsein der enormen Bedeutung, die Bäume und Wälder als CO2-Speicher für den Klima-schutz und die Luftreinhaltung besitzen, hat Landrat Stefan Rößle das Gemeinschaftsprojekt „100.000 Bäume für den Landkreis Donau-Ries“ ins Leben gerufen.

Damit soll ein wirksames Zeichen für den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit gesetzt werden. Hierfür hat der Landkreis gemeinsam mit Vertretern der Waldbesitzervereinigung, den Bayerischen Staatsforsten und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Kreisfachberatern für Gartenbau und Landespflege und den Mitarbeitern der Stabstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit diese landkreisweite Baumpflanzaktion initiiert.

Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, den 4. März 2020 um 14:30 Uhr im Integrationsgarten in 86732 Oettingen (Ecke Dekan-Rothgangl-Straße/ Mühlstraße) statt. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Albrecht-Ernst-Gymnasiums in Oettingen sowie dem ortsansässigen Obst- und Gartenbauverein werden die ersten Bäume gepflanzt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen. Neben der Verköstigung verschiedener Apfelsorten stellt der Obst- und Gartenbauverein Oettingen auch Kaffee und Kuchen zur Verfügung. Um eine rechtzeitige Anmeldung per Telefon unter 0906/74-332 oder per E-Mail unter maria.kraenzler@lra-donau-ries.de wird gebeten.(pm)