9. Januar 2020, 14:10

Hallenfußball in seiner schönsten Form

Stets gut gefüllt waren die Ränge in der Neudegger Halle in Donauwörth bei den Turnieren zum EloTec Cup 2020. Bild: privat
Es war wieder einmal eine Menge geboten bei den Hallentagen des SV Wörnitzstein-Berg. So pilgerten die Zuschauer auch in diesem Jahr wieder zahlreich nach Donauwörth in die Neudegger Halle zum EloTec Cup des SVW.

An insgesamt fünf Turniertagen spielten 103 Mannschaften in elf Turnieren um die Pokale. Einmal mehr ein großer Aufwand für das Organisationsteam um Franziska Kohl, Dominik Mayr, Lukas Humbauer und Alexander Hörmann.

Erfolgreichster teilnehmender Verein war heuer der TSV Rain mit zwei Titeln bei den D2- und B-Junioren. Im E-Jugend Finale waren die Rainer ebenfalls vertreten, mussten sich dort aber einem sehr starken FC Gundelfingen geschlagen geben. Aus Sicht der Gastgeber gab es bei den F1-Junioren den Titel zu feiern. Äußerst dramatisch konnten sich die Wörnitzsteiner Kids im Siebenmeterschießen gegen den TSV Wertingen durchsetzen.

Am sogenannten „Ladies Day“ gingen die Titel in der C- und B-Juniorinnen Konkurrenz nach Augsburg (FCA bzw. Schwaben Augsburg). Im abendlichen Damenturnier überzeugte der VfB Oberndorf nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch durch lautstarke Unterstützung ihrer Fans und konnte den umjubelten Sieg einfahren. (pm)

Die Siegerliste des EloTec Cup 2020:

G-Jugend: TSG Stadtbergen

F1-Jugend: SV Wörnitzstein-Berg

F2-Jugend: SG Wemding

E-Jugend: FC Gundelfingen

D1-Jugend: FC Donauried

D2-Jugend: TSV Rain

C-Jugend: SV Hammerschmiede

B-Jugend: TSV Rain

C-Juniorinnen: FC Augsburg

B-Juniorinnen: TSV Schwaben Augsburg

Damen: VfB Oberndorf