5. Oktober 2020, 10:14

Neuwahlen und viele Verabschiedungen

Die neue Vorstandschaft des TCR: Das Bild zeigt von links Anton Reiter, Sabine Niedermayer, Hermann Waas, Gerd Böttcher, Annika Krebs, Marina Erdt, Christian Glashauser und Stefan Niedermayer Bild: Foto Nitsche
Nach 30 Jahren nahm Anton Reiter Abschied von seinem Amt als Vorsitzender beim Tennisclub Rain und übergab die Verantwortung Gerd Böttcher, der bei den Neuwahlen einstimmig gewählt wurde.

Beim TC Rot-Weiß Rain ist eine Ära zu Ende gegangen: Nach 30 Jahren stellte sich Anton Reiter nicht mehr zur Wahl und wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung vom bisherigen Sportwart Gerd Böttcher als Vorsitzender abgelöst. Reiter bedankte sich bei allen Mitgliedern, seiner Vorstandschaft und seiner Familie für die tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Jahren. „Ich bin weiterhin zur Stelle, wenn ich gebraucht werde“, versprach Reiter zum Abschied, denn er bleibt der Vorstandschaft als Beisitzer erhalten. Nachfolger Gerd Böttcher würdigte die großen Verdienste Reiters und stellte dessen großes ehrenamtliches Engagement, Fleiß und Leidenschaft über diesen langen Zeitraum heraus. 

Die Versammlung fand wegen des Corona-Virus sechs Monate später als geplant und nicht wie gewohnt im gemütlichen Vereinsheim, sondern im großen Saal im Pfarrzentrum statt. Dort konnten die Abstandsregeln und geltenden Hygienemaßnahmen befolgt und umgesetzt werden. 

Im Mittelpunkt standen die Neuwahlen: Gerd Böttcher wurde dabei einstimmig von den Mitgliedern zum neuen Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter bleibt Stefan Niedermayer. Neuer Sportwart ist Christian Glashauser. Eine weitere personelle Veränderung ergab sich bei der Position des Schriftführers: Alfred Stöckl stellte sich nach 38 Jahren nicht mehr zur Wahl. Seine Nachfolge tritt Marina Erdt an. Stöckl wurde ebenfalls für seine Verdienste geehrt. Reiter und Böttcher dankten ihm für seinen jahrzehntelangen Einsatz und die Treue zum Club. In ihren Ämtern bestätigt wurden Hermann Waas (Kassier), Sabine Niedermayer (Jugendwartin), Annika Krebs (Clubmanagerin) und Sabrina Ziegelmeir (Beisitzerin). Als Kassenprüfer fungieren künftig Walter Müller und Wolfgang Mayr der Fritz Zach ablöste. Eine weitere Ehrung erhielt Paul Kotter als langjähriger Platzwart. Er hatte Ende vergangenen Jahres sein Amt an Klaus Böck übergeben.

Der sportliche Rückblick zeigte, dass der TC Rain auch in diesem Bereich gut aufgestellt ist: So nahm der Verein mit allen drei Erwachsenenteams (zwei Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft) erfolgreich am Punktspielbetrieb der Corona-Saison teil. Gelobt wurde auch die hervorragende Jugendarbeit unter Führung von Jugendwartin Sabine Niedermayer sowie den Trainern Jana Stoll und Alexander Rätz. „Über 40 Kinder sind mit viel Fleiß und großer Spielfreude dabei und verbessern sich stetig“, berichtete Sabine Niedermayer. (pm)