19. Oktober 2017, 15:24

Monheim muss zum Tabellenführer

Wichtiger Routinier der Monheimer Bundesligamannschaft: Klaus Kirchberger. (Bildquelle: Eva Huber) Bild: DRA
Wenn am Samstag die 1. Bundesliga in ihre Herbstsaison startet, beginnt für den TSV Monheim die Mission erneuter Klassenerhalt.
Monheim - Zunächst muss der einzige bayerische Vertreter in Deutschlands höchster Turnliga zu keinem geringeren Gegner als der TG Saar reisen - immerhin dem amtierenden Vizemeister und aktuellen Tabellenführer. Und als würde das alles nicht ausreichen, haben die Saarländer auch noch mit Oleg Verniaiev den frisch gebackenen Vizeweltmeister am Barren sowie Anführer der Bundesliga-Topscorerliste in ihren Reihen. Dennoch besteht für die Gäste kein Grund sich bei dieser Topmannschaft zu verstecken. Blickt man nämlich auf den Vergleich im vergangenen Herbst zurück, so zogen sich die Monheimer mehr als achtbar aus der Affäre und konnten dabei sogar einen Gerätesieg an den Ringen erzielen.
Genau das ist auch am Samstag wieder das Ziel des Teams von Mario Reichert, da allen Beteiligten klar ist, dass in der Endabrechnung jeder Gerätepunkt ausschlaggebend sein kann. Einen weiteren Motivationsschub dürfte Monheim dadurch erhalten, dass James Hall für alle vier verbleibenden Saisonwettkämpfe zugesagt hat und mit David-Alexander Dao ein weiterer hoffnungsvoller Nachwuchsturner verpflichtet werden konnte. Somit kann das Tabellenschlusslicht die Begegnung beim Klassenprimus ohne großen Druck angehen und dabei schon mal testen, inwieweit es für die beiden letzten entscheidenden Saisonwettkämpfe gewappnet ist. (pm)
Mara Kutzner Donau-Ries-Aktuell.de
Mara Kutzner , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-20