18. April 2019, 15:37

Erneuerung der Wemdinger Straße in Monheim

Symbolbild Bild: pixabay
Die Kanalbauarbeiten in der Wemdinger Straße werden in den kommenden zwei Wochen abgeschlossen. Im Anschluss wird mit der Sanierung des Fahrbahnoberbaus unter Vollsperrung der Wemdinger Straße begonnen.

Somit wird eine Zufahrt von der Wemdinger Straße aus in das Gewerbegebiet Rappenfeld, sowie die Zufahrt zur Bgm.-Xaver-Reinhard-Straße nicht mehr möglich sein.

Um die Zufahrten während der Baumaßnahme sicherstellen zu können, beginnt die Firma Holl am 23.04.2019 mit den nötigen Vorarbeiten. Hierbei wird eine provisorische Zufahrt von der B2 aus zum Gewerbegebiet Rappenfeld und eine rückwertige Zufahrt von der Bahnhofstraße, über „Am Bahnhof“ zur Bgm.-Xaver-Reinhard-Straße (BAYWA) hergestellt. Die Vorarbeiten sollen bis zum 03.05.2019 fertiggestellt sein, damit die Hauptarbeiten unter Vollsperrung pünktlich am 06.05.2019 beginnen können.

Auf dem gesamten 1,1 km langen Abschnitt wird der gesamte Asphaltoberbau entfernt, sowie die darunterliegende Frostschutzschicht auf ein Höhenniveau von -22 cm gegenüber der jetzt vorhandenen Straßenoberkannte planiert. Im Anschluss werden wieder 22 cm Asphaltoberbau aufgebracht, damit die bestehende Fahrbahnhöhe erhalten bleiben kann und keine Anpassungen in den Randbereichen notwendig werden. An der Kreuzung Rappenfeldstraße/ Wemdinger Straße entsteht eine zusätzliche Linksabbiegespur und in der OD Monheim werden die Gehwege inkl. der Einfassungen erneuert. Insgesamt belaufen sich die Kosten der Baumaßnahme auf ca. 860.000,00€. Die Arbeiten sollen bis Anfang Juli abgeschlossen sein. (pm)