3. Juni 2018, 08:21

Größer und regionaler

Zahlreiche Ehrengäste durchschneiden das Band und eröffnen die RVA. Bild: Matthias Stark
Seit 1964 ergänzt die Rieser Verbraucherausstellung das Angebot der Marktfieranten und der Schausteller auf der Kaiserwiese. Erst von der Ankerbrauerei, mittlerweile von der ASH GmbH veranstaltet, hat sich die Veranstaltung fest im Kalender der Unternehmer und Besucher etabliert.
Nördlingen - "Wir wollen die RVA jedes Jahr besser machen," erklärt Sebastian Haag bei der feierlichen Eröffnung im Jockl´s Festzelt. Zahlreiche Ehrengäste waren gekommen, darunter natürlich Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul, MdB Ulrich Lange, MdL Wolfgang Fackler und Bezirksrat Peter Schiele. Reinhold Bittner war als stellvertretender Landrat anwesend, außerdem zahlreiche Aussteller und Stadträte aus Nördlingen.
Sebastian Haag erinnerte nochmals an die großen Investitionen in die Ankerhalle, die 2017 aufwändig modernisiert wurde. In diesem Jahr wurde das Interesse an der Standfläche noch größer, weswegen erstmals ein weiteres Zelt anstelle einer Außenfläche aufgebaut wurde. Das Leichtbauzelt der Firma JWS misst stolze 16x28 Meter. "Ich möchte mich zum Ende meiner Rede für die gute Kommunikation zwischen der Stadt und den anderen Schaustellern bedanken", so Haag.
OB Hermann Faul sprach in seinem Grußwort von der "RVA als Schaufenster der Region" und bezeichnet die Veranstaltung mit persönlicher Beratung durch lokale Unternehmen als "Ansage gegen den Onlinehandel." Ulrich Lange sprach in seinem Grußwort ebenfalls die Onlinethematik an. "Die Menschen fordern, dass wir den Handel erhalten, bestellen aber im Internet. DAnn beschwert man sich über den steigenden LKW-Verkehr, will aber keine Straßen. Dagegen ist die RVA die Antwort."
Im Anschluss an ein gemeinsames Weißwurstfrühstück wurde die RVA dann eröffnet und bei einem Rundgang machten sich die Ehrengäste einen Bild von der Leistungsfähigkeit der Region.
Bild: DRA