19. Januar 2019, 14:53

Hebauf beim Engelshof-Stadtquartier

Mit auf dem Bild sind die Protagonisten der Ansprachen, Direktor Johann Natzer, OB Armin Neudert, Bauträger Horst Menzel und die beiden Zimmerer von Link & Hayd. Zum Zeitpunkt der Ansprachen herrschte Schneefall.
Bild: Thomas Deuter
Bei dichtem Schneestreiben fand am gestrigen Freitag der Hebauf beim neuen Stadtquartier in der Reichsstraße statt. Anstelle des ehemaligen Cafe Engels und des Wagenknecht-Haus ensteht dort ein Neubau mit zwanzig Wohnungen und zwei Gewerbeflächen.

In einer kleinen, feierlichen Zeremonie wurde am 18. Juni 2018 der Grundstein für das Engelshof-Quartier in der Donauwörther Reichsstraße gelegt. Nur ein halbes Jahr später, am 18.01.2019 fand nun der Hebauf statt. Die Zimmerei Link & Hayd aus Mertingen hatte es rechtzeitig vor dem Winter geschafft, das Dach zu schließen.

Mittlerweile läuft der Innenausbau. Auf dem rund 1.200 Quadratmeter großen Grundstück entstehen 20 Wohnungen und zwei Gewerbeimmobilien. Außerdem werden über 30 Parkplätze für Anlieger und die Kunden der Gewerbeeinheiten geschaffen. Im Moment sind noch wenige Wohnungen frei. Wie die Gewerbeimmobilien genutzt werden ist noch nicht bekannt. Bei der Grundsteinlegung erklärte Investor Bleicher aus München, dass man gerade dabei sei, ein Konzept zu erstellen, welche Läden der Innenstadt gut tun. „Wir denken hier beispielsweise an einen Nahversorger mit einem Citykonzept," sagte Bleicher damals.

Geplant ist, dass die Bauarbeiten bis zum Ende des 3. Quartals abgeschlossen sind. Dann ist das Ensemble der unteren Reichsstraße wieder komplett. 

Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10