30. Januar 2020, 09:39

Majorel und Frankenraster beschließen Kooperation

Bild: Frankenraster GmbH
Die beiden Dienstleistungsunternehmen Majorel und Frankenraster bündeln ihre Kompetenzen in den Bereichen Dokumentenmanagement, Datenschutz und Archivierung.

Dadurch erhalten Auftraggeber zukünftig die Möglichkeit, alle Digitalisierungslösungen entlang der Wertschöpfungskette aus einer Hand abzubilden – und das deutschlandweit und nach den höchsten Qualitätsstandards. Mit dem Angebot sollen in erster Linie Einrichtungen der öffentlichen Hand angesprochen werden.

„Beide Unternehmen haben die gleiche Zielrichtung: Wir wollen mit unseren Digitalisierungslösungen im Dokumentenmanagement vor allem Einrichtungen der öffentlichen Hand dabei unterstützen, den zukünftigen Anforderungen aus dem eGovernment-Gesetz gerecht zu werden“, sagt Klaus-Peter Horstmann, Vertriebsleiter Dokumentenmanagement (DMS) und verantwortlicher Projektleiter bei Majorel. „Außerdem ergänzen sich unsere Lösungsportfolios perfekt. Da war eine Kooperation die logische Schlussfolgerung.“ Mit der Partnerschaft erweitern beide Unternehmen ihre Wertschöpfungskette. „Während unser Partner Frankenraster eine hohe Expertise und langjährige Erfahrung in der Digitalisierung von Papierdokumenten aller Art mitbringt, bieten wir als klassischer BPO-Dienstleister Services über die gesamte Wertschöpfungskette: Vom Posteingang bis hin zur Dokumentendigitalisierung vor Ort mit unserem Scan-Truck.“ Durch die Kooperation mit Frankenraster sei nun auch eine Archivierung nach strengen, internationalen Datenschutzrichtlinien wie ISO 27001 und DIN ISO 9001 möglich. „Damit können wir unseren Auftraggebern alle Services im Dokumentenmanagement aus einer Hand bieten“, so Hans-Joachim Meinert, Geschäftsführer von Frankenraster.

Ein weiterer Vorteil der Partnerschaft sei vor allem die Skalierbarkeit: „Wir können nun sowohl Scanaufträge mit großen Volumina als auch kleine Spezialaufträge, wie zum Beispiel die Digitalisierung und Archivierung historischer Dokumente auf sensiblem Papier abbilden.“ Meinert freut sich über die Chancen, die sich durch die neue Kooperation ergeben: „Durch den Scan-Truck und die Manpower von Majorel können wir unseren Kunden nun auch die Digitalisierung großer Mengen direkt vor Ort anbieten – und das deutschlandweit mit unseren gleichen hohen Qualitätsstandards. Vor allem Kunden mit besonders sensiblen Dokumenten profitieren von einer Inhouse-Verarbeitung.“ (pm)